Die Verfügbarkeit entscheidet

Inhalt

Der österreichische Hersteller von Gummi-Spritz-gießmaschinen, Maplan, arbeitet im Bereich der Hydraulik ausschließlich mit der Bosch Rexroth GmbH zusammen.


"Wir garantieren unseren Kunden bis zu 99 Prozent Verfügbarkeit unserer Maschinen und müssen von unseren Partnern das Gleiche verlangen", sagt Maplan-Geschäftsführer Ing. Richard Müssler.


"1982 haben wir angefangen und uns auf Gummi-Spritzgießmaschinen spezialisiert und sind damit heute auf Platz zwei am Weltmarkt."

Kontakt:

Ing. Leopold Denk

Verkaufsingenieur

Bosch Rexroth GmbH Wien, Österreich

Tel.: +43 (0)1-985 25 40-0

Fax: +43 (0)1-985 25 40-1411

E-Mail: leopold.denk@boschrexroth.at

 
 

Den Erfolg von Maplan beschreibt Richard Müssler so: "Unsere Mitbewerber sind sehr gut und die Leistungen der Maschinen vergleichbar, was Spritzgießdruck,


Taktzeiten oder Aufspannflächen der Werkzeuge betrifft. Also mussten wir uns einen besonderen Vorteil verschaffen." Ein Unique Selling Point (USP) war bald gefunden: Maplan garantiert - je nach Berechnungsweise - für seine Maschinen eine Verfügbarkeit von 98 bis 99 Prozent. Dies ist wichtig, da Kunden nicht nur an leistungsfähigen Maschinen, sondern vor allem auch an einer hohen Ausfallsicherheit interessiert sind. Gummi-Spritzgießmaschinen arbeiten fast ausschließlich im Dreischichtbetrieb und jeder Maschinenausfall verursacht enorme Kosten. Die genaue Berechnung der Verfügbarkeit wird auf Kundenwunsch sogar im Kaufvertrag festgehalten.

Hoher Kostendruck


Das Bekenntnis zum unterbrechungsfreien Betrieb prägt das gesamte Unternehmen. Nur beste Qualität bei allen Bauteilen, Komponenten und Montageprozessen wird akzeptiert. Dabei bleibt der Kostenaspekt nicht unberücksichtigt. Richard Müssler: "Die Preise für die Produkte bestimmt der Markt. Wir müssen daher unsere Entwicklungs- und Herstellungskosten sehr niedrig halten. Um Qualität und niedrige Kosten realisieren zu können, setzt das Unternehmen auf Arbeitsteilung: Während sich Maplan auf die Montage konzentriert, erfolgt die Fertigung der mechanischen Komponenten bei spezialisierten Partnerunternehmen. Im Bereich der Hydraulik fand sich mit der Bosch Rexroth GmbH ein leistungsfähiger Partner.

 

Die Hydraulik hat für die Maplan-Maschinen eine besondere Bedeutung sie ist ausschließlicher Energieträger. Alle Bewegungen, wie das Schließen, Halten und Öffnen der Formen und Werkzeuge, erfolgen hydraulisch. Dabei wirken große Kräfte bei hoher Genauigkeit und sparsamer Energieverwendung. "Wir geben vor, was wir von der Hydraulik erwarten, und die Bosch Rexroth GmbH realisiert die Lösung", so Richard Müssler über die Zusammenarbeit.


Die Bosch Rexroth GmbH am Standort Linz entwickelt zusammen mit den Maplan-Technikern die gesamte Steuerung und liefert alle Hydraulikkomponenten vom Tank über das Aggregat mit Motor-Pumpensatz und aufgebauten Proportionalventilen bis zum anschlussfertigen Steuerblock.


Richard Müssler: "Wir brauchen nur noch die Schläuche anzuschließen."


Das Teamwork der beiden Unternehmen klappt auch in anderen Bereichen hervorragend: Die Bosch Rexroth GmbH bietet für die mit der Hydraulik beschäftigten Maplan-Mitarbeiter Kurse und Seminare an, in denen wichtige Fragen erörtert und gelöst werden.


Diese Zusammenarbeit garantiert auch die von Maplan geforderte Vielseitigkeit und Flexibilität, denn "wir liefern im Jahr rund 400 Maschinen aus und darunter sind keine, die sich gleichen", erklärt Richard Müssler die Erfolgsgrundlage des Unternehmens: Erfüllung aller Kundenwünsche.