Architektur in Bewegung

Sportarenen und Brücken: Bosch Rexroth macht Architektur beweglich

Architektur in Bewegung
 
 

Moderne Architektur ist oft multifunktional: Stadien etwa müssen flexibel einsetzbar sein – für Fussballpartien wie für Konzerte und andere Veranstaltungen. Bei der Umsetzung geht es darum, Ressourcen zu schonen und gleichzeitig hohen Sicherheits- und Designansprüchen gerecht zu werden. Bosch Rexroth ist erfahren im Einsatz elektromechanischer wie hydraulischer Steuerungs- und Antriebssysteme in verschiedensten Bauprojekten.

Was unsere Kunden erwarten können: technologieneutrale Beratung sowie eine verantwortungsvolle und partnerschaftliche Begleitung ihres Projektes von der Konzeptionsphase bis zur Umsetzung vor Ort. Auf Wunsch übernehmen wir die Generalunternehmerschaft. Zu den von Bosch Rexroth in Bewegung versetzten Bauten zählt beispielsweise die Südtribüne des Fussballstadions auf Schalke. Mit hydraulischem Antrieb lässt sich die Tribüne bei Bedarf verschieben und die Arena damit flexibel anpassen.

Im Tennisstadion Caja Mágica in Madrid verwandeln bewegliche Dächer drei Open-Air-Courts per Knopfdruck in Hallen-Arenen, die für Musikkonzerte und weitere Sportevents wie Basketball genutzt werden. Bei der Amsterdam Arena wurde durch Bosch Rexroth Lösungen ein verfahrbares Dach realisiert und in Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart haben wir das erste bewegliche Schalentragwerk entwickelt. In der Forschung wirkt Bosch Rexroth zum Beispiel an der Schwingungsdämpfung von Brücken mit.

Wer Architektur bewegen möchte, profitiert von der bei Bosch Rexroth hochentwickelten Simulationstechnik. Unser technologieübergreifender Ansatz führt zu Lösungen, die perfekt zum jeweiligen Projekt passen.