Rohrbiegemaschinen

Inhalt
Rohrbiegemaschinen

Rohrbiegemaschinen werden zur Serienfertigung von gebogenen Rohren (z. B. für Möbel, Rohrleitungen etc.) verwendet. Das Rohr wird mithilfe eines Biegekopfs mit entsprechendem Radius gespannt und gebogen. Das Verfahren als solches ist frei von Schnittschlägen.

 
 

Anforderungen an die Komponenten/Systeme:

  • seriengerechte Lösungen (Baukastenprinzip)
  • geringe Geräuschemission
  • dezentrale Regelelektronik
  • Bus-Kommunikation (umfassende Diagnose)
  • hohe Regelgüte des Gleitschienenvorschubs
  • hohe Positioniergenauigkeit am Biegekopf
  • exakte Bewegungskoordination im Raum
  • Interpolation zwischen hydraulischen und elektrischen Achsen
  • Einbindung von Simulationssoftware

CNC-Systemlösung für Biegemaschinen

 
 

Lösungen von Rexroth:

IAC-P- und IAC-R-Ventile für eine schnelle und einfache Inbetriebnahme

Flüsteraggregate

modulare IH20-Plattensysteme

Standardzylinder (Rundzylinder und Zuganker )

Regelventile (in der Regel WREE , WRPE und WRZE )

A10VSO Axialkolben-Verstellpumpen

exakte 3D-Bewegungskoordination für hoch genaues Biegen

einfache Realisierung komplexer Maschinenstrukturen durch die Nutzung von max. 12 Bearbeitungskanälen und asynchronen Achsen

perfekte Interpolation zwischen elektrischen und hydraulischen Achsen über SERCOS interface

leistungsstarke Status- und Diagnosefunktionen

einfache Integration von CAD/CAM-Systemen

hoch präzise Führungen für schwere Lasten mit beweglichen Werkzeugteilen

mechanische Antriebseinheiten mit Kugelgewindetriebe für bewegliche Werkzeugteile

Linearführungen mit integrierten Wegmesssystemen

Transfersysteme für den Werkstücktransport

Handlingeinheiten für die Werkstückzuführung und/oder -entnahme