Crossbartransferpressen/Crossbarkompaktpressen

Inhalt
Ford SLS Kompaktsaugertransferpresse

Crossbartransfer-(Kompakt-)Pressen sind auf die flexible Großserienfertigung ausgerichtet. Da jede Umformstufe über ein eigenes Transfermodul verfügt, ist ein phasenversetzter Bewegungsablauf möglich. Anders als bei den Standardsaugertransferpressen sind bei den Kompaktsaugertransferpressen die Pressenabstände deutlich kleiner. Dies ermöglicht einen direkten Teiletransport ohne Zwischenablage.

 
 

Anforderungen an die Komponenten/Systeme:

  • Hydraulik zur Steuerung von Baugruppen wie Kupplung/Bremse und Ziehkissen
  • (normalerweise) geregelte Achsen zum Erreichen der geforderten Präzision und Geschwindigkeit
  • einfache Standardaggregate für Spann- und Klemmfunktionen
  • hoch dynamische und genaue Servomotoren für den Pressentransfer
  • pneumatische Komponenten für den sicheren Teiletransport
  • zentraler Pressenhauptantrieb über die Längswelle für alle Stößel
  • kurze Umrüstzeiten durch schnelle Anpassung der Bewegungsfunktionen an das aktuell zu produzierende Teil
  • wählbare Bewegungsabläufe zur Schonung der Mechanik – je nach Teil und eingesetztem Werkzeug hoch dynamische oder sanfte Bewegung
 

Lösungen von Rexroth:

Pressenhauptantriebe in skalierbaren Leistungsabstufungen bis 630 kW

Optimierung der Transferbewegung jedes modularen Transfermoduls durch frei programmierbare Bewegungskurven

effiziente Produktion mit höheren Geschwindigkeiten dank der Systemlösung mit Bewegungssteuerung und Servoantrieben

hydraulische Ziehkissen

pneumatischen Stößelkissen

modulare Ziehkissen: abgestimmtes und hoch präzises System zum sicheren Handling des Ziehprozesses (MAC8 für Master-Steuerung, WRC-Ventile)

Lösungen für die sichere Steuerung der Kupplungs-Brems-Kombination

hydraulische Überlastsicherung (S-Modul )

Standardaggregate

hoch präzise Profilschienenführungen für die Schlittenführung

Kugelschienenführungen und Kugelgewindetriebe für die Positioniereinrichtung