Gedruckte Elektronik

Inhalt

Bei der Herstellung gedruckter Elektronik sind strukturierte, leitfähige Schichten mit hoher Auflösung in fast allen Bauteilen von entscheidender Bedeutung. Mittels moderner Druckverfahren lassen sich sehr dünne Metallschichten mit Auflösungen von zehn Mikrometern realisieren – viermal dünner als der Querschnitt eines menschlichen Haares. Übliche Druckverfahren drucken mit einer Auflösung in einem Bereich über 100 Mikrometer. Für die gedruckte Elektronik werden jedoch Auflösungen unter 20 Mikrometer angestrebt, da die Auflösung des Druckverfahrens die elektrische Performance des Endprodukts aktiv beeinflusst. Um gedruckte organische Elektronik kostengünstig im Rolle-zu-Rolle-Verfahren herzustellen sind daher moderne Anlagen mit zukunftsweisender Engineeringsoftware notwendig.