Etikettierer

Inhalt
Etikettierer
 

Funktionsprinzip

Die Behälter werden über ein Transportband oder von einem Stauband zugeführt. Der von einem Servomotor angetriebene Einlaufstern übernimmt die Behälter und taktet sie in den Behältertisch ein. Der Einlaufstern arbeitet dabei synchron zur Eintaktschnecke und zum Drehteller des Etikettierers. Etikettierer arbeiten meistens kontinuierlich, d. h. der Behältertisch dreht sich mit einer an den Prozess angepassten Geschwindigkeit.

Die Übergabehöhe des Etiketts wird vor dem Übergabeprozess exakt eingestellt. Ein faltenfreier, perfekter Etikettensitz wird unmittelbar nach der Übergabe durch Aufbürsten erzielt. An einen modernen, modularen Etikettierer können unterschiedliche Aggregate angedockt werden. Die am weitesten verbreiteten arbeiten mit Rundumetiketten. Nach Aufbringen des oder der Etiketten wird der Behälter synchron an einen Auslaufstern übergeben und ausgeschleust.