Marginale Spalte

Effizienteres Engineering mit offener Systemlösung

Inhalt

Die durchgängig offene Systemlösung IndraMotion for Packaging ergänzt Rexroth in der neuen Softwareversion 12 mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen. Damit können Anwender jetzt auch Robotikaufgaben komfortabel mit der SPS nach IEC 61131-3 programmieren. Multi-Ethernet-Schnittstellen an den Steuerungen und Antrieben – auch an den weiter entwickelten motorintegrierten Antrieben IndraDrive Mi - verringern den Aufwand für Maschinenhersteller, ihre Lösung an Kundenvorgaben zu adaptieren.

Vollintegration der neuen SPS-Programmierumgebung

Rexroth setzt bei der Automationslösung IndraMotion for Packaging konsequent auf ein durchgängiges Programmierkonzept. Auf Basis des Laufzeitsystems von CoDeSys V3 und umfangreicher PLCopen Funktionsbibliotheken können Anwender in der neuesten Softwareversion vom Einzelantrieb über synchronisierte Bewegungen bis hin zur Robotik alle SPS- und Motion-Programmieraufgaben in den Programmiersprachen der IEC 61131-3 umsetzen. Das ermöglicht eine erheblich effizientere Arbeitsteilung und verringert den Engineering-Aufwand für Auftragskonstruktionen.

Technologiefunktionen

IndraMotion for Packaging enthält darüber hinaus zahlreiche verpackungstypische Technologiefunktionen wie Druckmarkenregelung, Produktgruppierung, MagicBelt oder Aussetzbetrieb im Produktzyklus.

Zusätzlich stellt der Antriebs- und Steuerungsspezialist mit dem patentierten FlexProfile eine Funktion bereit, mit der Maschinenhersteller sehr einfach den Kundenwunsch nach höherer Flexibilität und Umrüstung auf Knopfdruck erfüllen.

Multi-Ethernet-Schnittstelle

Über eine Multi-Ethernet-Schnittstelle lassen sich die Servoantriebe komfortabel in verschiedene Ethernet-basierte Feldbusse einbinden – von SERCOS III über PROFINET IO (RT) und EtherNet/IP bis hin zu EtherCAT. OEMs können dadurch unterschiedliche Automatisierungsstrukturen mit einer einheitlichen Hardware realisieren und so ihre Logistik sowie die Ersatzteilhaltung vereinfachen.

Weiterentwickelter Servoantrieb IndraDrive Mi

Mit den motorintegrierten Servoantrieben IndraDrive Mi erweitert Rexroth den Modularisierungsgrad dezentraler Automatisierungskonzepte.

Über SERCOS III ist es zudem möglich, pneumatische Komponenten und hydraulische Aktoren kostensparend mit dem IndraDrive Mi zu verbinden.

Die in den Antrieb integrierte Sicherheitsfunktion des IndraDrive Mi spart Hardware und reduziert den Verdrahtungsaufwand

Die Sicherheitsfunktion "Sicher abgeschaltetes Moment" (STO – Safe Torque Off) gewährleistet die Sicherheit der entsprechenden Achsen ohne die Notwendigkeit einer übergeordneten Steuerung. Dies erleichtert die modulare Bauweise von Maschinen. Mit Aktivierung der STO-Funktion unterbricht der Antrieb innerhalb weniger Millisekunden den Strom zum angeschlossenen Motor. Bei Stillstand ist auch ein ungewollter Wiederanlauf ausgeschlossen. Die STO-Funktion der Servoantriebe IndraDrive Mi ist mit Kat 4 PL e gemäß EN ISO 13849-1 und SIL 3 gemäß EN 62061 zertifiziert.