Zuführbänder und Produktzuführungen

Inhalt

Funktionsbaustein für Gruppier- bzw. Mehrzugkettenanwendungen (MagicBelt)

Dieser neue Baustein wurde für das Gruppieren von undeterministischen, sequenziellen Produktströmen über 2 bzw. 3 Bänder konzipiert.

Neben der kontinuierlichen Aufnahme der Produkte wird auch der Transport und die Abgabe einer Gruppe von Produkten sichergestellt.

Funktionsbaustein für Anwendungen mit intelligenter Produktzuführung (SmartBelt)

Über einen Sensoreingang werden die Produkte erkannt und vermessen. Dann werden die Korrekturwege und Ausgleichsbewegungen der Bänder berechnet.

Zusätzlich ist über den Baustein das Kaskadieren mehrerer Bänder zum Ausgleichen in mehreren Schritten möglich.

Funktionsbaustein für Maschinen zum Füllen und Verschließen (No Gap - No Seal)

Bei fehlenden Produkten wird die Achse zur Folienbereitstellung über eine elektronische Kurvenscheibe angehalten. Wird ein Produkt erkannt, erfolgt eine Synchronisierbewegung und das Produkt wird eingepackt. Der Technologiebaustein berechnet die Kurvenscheiben aufgrund vorgegebener Randparameter und aktiviert diese abhängig von der Produkterkennung.

Funktionsbaustein für intelligente Produktzuführungen und Maschinen zum Füllen und Verschließen (No Product - No Cycle)

Bei fehlenden Produkten werden die Achsen über eine elektronische Kurvenscheibe angehalten. Wird ein Produkt erkannt, erfolgt eine Synchronisierbewegung. Der Technologiebaustein berechnet die Kurvenscheiben aufgrund vorgegebener Randparameter und aktiviert diese abhängig von der Produkterkennung.