Rovema: Schaltschranklose Rexroth-Servotechnik für schlankes Design

Inhalt

Kompakt verpacken

Der Maschinenbauer Rovema GmbH mit Sitz im hessischen Fernwald nutzt für seine Endverpackungsmaschine EF2 schaltschranklose Servo-Antriebstechnik von Bosch Rexroth. Konzipiert wurde die Lösung für das Verpacken von Verkaufseinheiten in standardisierte Umverpackungskartons. Hohe Leistung, Hygienic Design, ergonomische Bedienung und das außerordentlich kompakte Design sprechen bei der EF2 besonders für einen Einsatz in der Lebensmittelbranche.

Von der Schlauchbeutelverpackungsanlage über Dosierer und Kartonierer bis hin zur Endverpackungsmaschine: Das in der Nähe von Frankfurt am Main ansässige Unternehmen Rovema hat sich ganz auf effiziente Lösungen für die unterschiedlichsten Verpackungsaufgaben spezialisiert. Die neue Serie EF2 ist ausgerichtet auf die Verpackung von Lebensmittel-Einheiten in sogenannte American Cases. Der Einsatz schaltschrankloser Servo-Technologie von BoschRexroth reduziert bei den Maschinen signifikant den Verkabelungsaufwand und ermöglicht ein besonders platzsparendes Design. Die Bedienung der EF2-Reihe wurde so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet: Die Mechanik ist gut zugänglich und erlaubt bei Produktwechseln ein schnelles Umrüsten. Sämtliche Komponenten lassen sich leicht reinigen – ideal für die hygienische Verpackung von Lebensmitteln.

Anwendung verstanden

Leistungsstarke, kompakte und ergonomische Endverpackungsmaschine, die ohne großen Schaltschrank auskommt.

Clever gelöst

Dezentrale, schaltschranklose Servo-Antriebstechnik, angebunden über einen einzigen hybriden Versorgungs- und Kommunikationsstrang.

Passt

„Unser Ziel der Dezentralisierung von Elektrokomponenten konnten wir in der EF 2 mit den Mi-Antrieben von Rexroth und Sercos realisieren.“

Thomas Becker, Rovema

 

Außergewöhnliche Verpackungsformen? Kein Problem!

Bei der EF2 setzt Rovema auf integrierte Einheiten aus synchronisierten Servo-Motoren und dezentralen Servo-Reglern. Die 15 bis 20 Achsen der Maschine sind mit IndraDrive Mi Antrieben von Rexroth ausgestattet und erlauben die Verarbeitung unterschiedlichster Verpackungsformen. Trotz der Vielzahl der Achsen reicht für die Energieversorgung und die Ansteuerung über Sercos ein einziges Hybridkabel aus. Direkt in die Maschine integriert, dient ein Versorgungsmodul mit der Steuerelektronik von Rexroth zur Einspeisung der dezentralen IndraDrive Mi Antriebe . Weitere Vorteile der schaltschranklosen Antriebstechnik: ein deutlich reduzierter Installationsaufwand und geringere Materialkosten.