interpack 2017

Inhalt

Connected Automation i4.0 now.

Besuchen Sie uns vom 04. - 10. Mai 2017 in Halle 18 Stand E01 auf der interpack.

 
 

Industrie 4.0 ist da, die Umsetzungswelle läuft an. Doch welcher Automatisierungspartner ist der richtige? Wie branchenerfahren ist er, wie wirtschaftlich und zukunftssicher sind Technik und Lösungen? Wie sicher das Datenmanagement? Industrie 4.0 ist Vertrauenssache.

Bosch Rexroth nimmt seine Verantwortung als ganzheitlicher Automatisierungspartner der Verpackungsindustrie ernst – mit einem erprobten, leistungsstarken und zukunftssicheren Lösungs- und Dienstleistungsangebot, das technische Hürden absenkt, und bei der Entwicklung wegweisender Anwendungen unterstützt.

Das Ziel: die Wettbewerbsposition von Maschinenbauern und Endanwendern erhöhen – vom konsequent digitalen Engineering mit lediglich zu parametrierenden Lösungseinheiten bis hin zu Smart Services wie Predictive Maintenance.

Connected Automation i4.0 now

Bosch Rexroth ist heute mehr denn je der richtige Partner für Automationsaufgaben in der Verpackungsindustrie – mit und ohne Industrie 4.0-Anforderungen.

 
 

Connected Automation auf der interpack

Als Gradmesser für den realen Kundenutzen dienen die fünf Eigenschaften des Connected Automation Portfolios für Verpackungsmaschinen:

 
 
  • Vernetzt

    Höhere Anlagenverfügbarkeit, höhere Prozessqualität, bessere Zukunftssicherheit.

    Automatisierungskomponenten einfach horizontal wie vertikal vernetzen: Alle Industrie 4.0-Anwendungen sind mit Rexroth schon heute bedarfsgerecht, standardbasiert und wirtschaftlich umsetzbar. Selbst Bestandsmaschinen werden Industrie 4.0-fähig.

    Cloud-Anbindung: Anbindung an Cloud-Anwendungen z. B. von Oracle oder Microsoft sind problemlos möglich. In der weltweit verfügbaren BOSCH IoT Cloud (BIC) behält der Kunde stets die Datenhoheit.

    Bestandsmaschinen-Vernetzung: Mit dem IoT Gateway lassen sich auch Bestandsmaschinen schnell und einfach, ohne Programmieren und Eingriff in die Prozesse, Industrie 4.0-fähig machen.

    ERP/MES Anbindung: Funktionsbausteine ermöglichen die direkte Anbindung der Unternehmens-IT und der Fertigungssteuerung an die Rexroth Automatisierungsplattform.

    Web-gestützte Automation: Für den perfekten Dialog zwischen Steuerung und HMI-Anwendung erlaubt der WebComposer die schnelle, plattformunabhängige Erstellung von HTML5-Oberflächen.

    Daten-Analysen: Prozess- und Maschinendaten in Echtzeit sammeln, analysieren, visualisieren und direkt an der Linie zur Verfügung stellen – einfach und komfortabel, ob mit dem Production Performance Manager (PPM), dem Data Analytics Server (DAS) oder individuellen Lösungen.

    Offene Standards: Open Core Engineering unterstützt alle Industrie 4.0- und IoT-Standards wie z.B. OPC UA, Java oder WebSockets.

     
  • Schaltschranklos

    Weniger Bauraum, weniger Verkabelung, weniger Kühlung, volle Modularität.

    Dezentrale, intelligente Antriebskonzepte wie IndraDrive Mi ermöglichen modulare Verpackungsmaschinen der neuesten Generation. Maximale Flexibiltät auf engstem Raum.

     
  • Adaptiv

    Höherer Output, höhere Intelligenz, verbesserte Produktivität.

    Durch Nutzung des Antriebes als Sensor oder mit externer multifunktionaler Sensorik schnell produktiver werden.

    Der intelligente Synchron-Servomotor MS2N kann sowohl als zuverlässiger und präziser Sensor als auch als Datenquelle genutzt werden.

    Mit der kabellosen All-in-One-Plattform XDK Prototypen in IoT-Projekten schnell erstellen.

    Mit dem Productivity Agent Bewegungen direkt im Antrieb analysieren und steuern, Condition Monitoring ermöglichen.

     
  • Einfach

    Einfache, schnelle Linienintegration, interaktive Kommunikation.

    Die Kommunikationsplattform ActiveCockpit verarbeitet und visualisiert Prozess- und Maschinen-Daten in Echtzeit.

    Das innovative Kettensystem VarioFlow plus realisiert bei minimalem Planungsaufwand den wirtschaftlichen, individuellen Teiletransport.

     
  • Effizient

    Mehr Freiheiten, mehr Effizienz, kürzere Time-to-Market.

    So funktioniert durchgängig digitales Engineering im gesamten Workflow – mit nahtlos integrierter Steuerung, umfangreichen Bibliotheken mit fertigen Technologiefunktionen und passenden Werkzeugen. Open Core Engineering ermöglicht mit modernsten Software-Tools und praktischen Funktionspaketen schnelles Integrieren und Realisieren innovativer Maschinenfunktionen.

    Für modell-basiertes Engineering werden alle gängigen Simulations-Plattformen unterstützt: z. B. CATIA/Solidworks, MATLAB/Simulink, Eclipse, 3DEXPERIENCE oder Modelica.

     

Die drei wesentlichen Gründe:



Besuchen Sie uns vom 04. - 10. Mai 2017 in Halle 18 Stand E01 auf der interpack.


Wir freuen uns auf Sie.