Seppelfricke Armaturen
Marginale Spalte

Anwendung verstanden

Die Taktzeiten in der Armaturen-Produktion signifikant zu verkürzen und so die Produktivität deutlich zu steigern.

Clever gelöst

Die Rexroth Antriebs- und CNC-Steuerungstechnik gewährleisten das perfekte Zusammenspiel von bis zu 64 Achsen beim Drehen, Bohren und Fräsen.

Passt

„Die Komplettbearbeitung verkürzt die Zykluszeit um bis zu 84 Prozent. Darüber hinaus können wir mit höchster Produktivität noch präzisere Bauteile fertigen.“

Uwe Schölich, Betriebsleiter, Seppelfricke

Seppelfricke Armaturen

Gelöst mit

  • CNC-Steuerung IndraMotion MTX
  • Antriebssystem IndraDrive M mit Servomotoren IndraDyn
  • Vernetzung und Integration der Steuerungen

Inhalt

Seppelfricke Armaturen: Rundtaktmaschinen mit CNC-Steuerung von Rexroth

Taktzeiten um 84 Prozent verkürzt

Die Seppelfricke Armaturen GmbH gehört zu den innovationsstärksten Unternehmen ihrer Branche. Mit 7.000 Qualitätsprodukten nimmt der Gelsenkirchener Hersteller im Markt eine führende Position ein. Zur Steigerung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit stellte Seppelfricke deshalb die Komplettbearbeitung vieler Bauteile auf Rundtaktmaschinen um. CNC- und Antriebstechnik kommen dabei von Rexroth.

Vom Wasserhahn über Gasarmaturen, Heizungs- und Verbindungstechnik bis hin zu intelligenten Reglern: Armaturenhersteller müssen eine breite Palette unterschiedlichster Produkte kostengünstig, schnell und in hoher Qualität bereitstellen. Produktivität und Effizienz spielen in der Fertigung eine entscheidende Rolle. Um diese Anforderungen noch besser bedienen zu können, nutzt Seppelfricke nun zwei Rundtaktmaschinen des Maschinenbauers BTB TRANSFER.

Produktivität langfristig gesteigert

Die Rundtaktmaschinen sind mit modernster Antriebs- und CNC-Steuerungstechnik von Rexroth ausgestattet und machen Seppelfricke bereit für die steigenden Produktivitäts- und Qualitätsanforderungen – durch kurze Taktzeiten, hohe Präzision und einzigartige Wiederholgenauigkeit. Das Unternehmen betreibt unter anderem eine 10-Stationen-Rundtaktmaschine mit mehreren Kreuzschlitten. Sie dient zur Dreh- und Fräsbearbeitung von Rohlingen, die Seppelfricke in den eigenen Pressen selbst herstellt.

Komplexe CNC-Steuerung für bis zu 64 Achsen

Etwa 400 verschiedene Bauteile, die bislang auf bis zu drei Maschinen gefräst, gebohrt und gedreht werden mussten, lassen sich nun mit einer Maschine fertigen – bei Taktzeiten zwischen 3,5 und 30 Sekunden. Ein besonderer Vorteil der Rundtaktmaschine sind dabei ihre vielen Achsen, mit einer Master- und bis zu drei Slave-Steuerungen. Rexroth entwickelte eine gemeinsame Bedienoberfläche für die drei verbauten Steuerungen IndraMotion MTX und stellte die optimale Kommunikation der Steuerungen untereinander sicher.

Vielseitig und flexibel

Jede einzelne CNC kann bis zu 64 Achsen in zwölf voneinander unabhängigen Kanälen ansteuern. Dabei lässt sich die IndraMotion MTX sowohl für Fräs-, Dreh- oder Bohrprozesse einsetzen. Für präzise Achsbewegungen sorgt die besonders energieeffiziente Kombination aus dem Antriebssystem IndraDrive M und IndraDyn Servomotoren.