Ethernet – einfach ist besser

Die steigende Zahl von Sensoren, Aktoren und Steuerungen in industriellen Automatisierungsanlagen führt zu komplexeren Netzwerken. Die Anpassung leistungsstarker, vielseitig einsetzbarer und kostengünstiger Ethernet-Standards an die Anforderungen der industriellen Automatisierung ist der Schlüssel für die Zukunft industrieller Kommunikationslösungen. Für eine vereinfachte Vernetzung wurden zunächst spezialisierte Feldbussysteme eingesetzt. Diese wurden durch die beliebte Fast-Ethernet-Technologie ersetzt. Sie bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Anerkannte, umfassende, zukunftsweisende Technologie
  • 10- bis 100-mal höheren Datendurchsatz als Feldbusse
  • Kosten vergleichbar mit analogen Schnittstellen:
    • Keine teure oder proprietäre Hardware erforderlich
    • Basierend auf weitverbreiteten Standardkomponenten: doppelt geschirmte Kupferkabel CAT5e, Standardsteckverbinder und Steuergeräte mit hohen Stückzahlen (z. B. FPGAs)
  • Übergreifende IT-Konzepte mit einem durchgängigen Übertragungsmedium von der Office- bis zur Feldebene
  • Flexible und kompatible Automatisierungssysteme dank transparenter internationaler Norm
  • Möglichkeit der globalen Vernetzung für Diagnose und Wartung

Auch Feldbusse können an ein Ethernet-System angeschlossen werden, je nach Funktionsumfang der Steuerungshardware. Auf diese Weise profitieren Sie auch weiterhin von Ihren aktuellen Investitionen.