×

Software-Tools

Werkzeuge für den gesamten Engineering-Workflow


  • Schnelles Engineering durch geführte Workflows
  • Komfortable Programmierumgebung für alle SPS-Funktionen
  • Umfangreiche Softwarebibliotheken konform zu IEC 61131-3 und PLCopen
  • Vorgefertigte Bedienoberfläche inklusive Header, Bedienbereiche, Benutzerverwaltung
  • Integrierte Diagnose für Steuerungs- und Antriebsmeldungen

Das zentrale Software-Tool ist das Engineering-Framework IndraWorks für die effiziente Projektierung, Programmierung, Inbetriebnahme und Diagnose unterschiedlichster Anwendungen über den gesamten Produktlebenszyklus einer Maschine hinweg.

Weitere Tools, wie beispielsweise WinStudio für die Visualisierungsgestaltung, SafeLogic Designer zur Konfiguration und Programmierung von Sicherheitssteuerungen oder WebConnector zur Steuerungsanbindung an die IT-Ebene, vervollständigen das Portfolio an leistungsfähigen Engineering-Werkzeugen.

 

  • SPS- und Motion-Control-Programmierung auf Basis CoDeSys V3 mit objektorientierten Spracherweiterungen
  • Intelligente und Wizard-gestützte Bedienung
  • Umfangreiche Softwarebibliotheken gemäß IEC 61131-3 und PLCopen
  • Standardisierte Schnittstellen wie FDT/DTM, Anbindung von Versionskontrollsystemen und Automation Interface
  • Aussagekräftige Diagnosen
  • Vorgefertigte Bedienoberfläche inklusive Header, Bedienbereiche, Benutzerverwaltung uvm.
  • Applikationsspezifisch erweiterbar über die dialoggestützte Projektierung in IndraWorks Engineering
  • Einbindung von kundenspezifischen Applikationen z. B. ActiveX-, oder .NET Controls
  • Konsistente Datenhaltung – SPS, Motion und HMI in einem Projekt
  • Integrierte Diagnose für Steuerungs- und Antriebsmeldungen
  • Einfache Projektierung der Anlagenvisualisierung
  • Auto-Screen-Scaling
  • Übersichtliche Auswahl der Objekte über den Projekt-Explorer
  • Dynamische Generierung von Web-Seiten
  • Projektierung ohne Hochsprachenkenntnisse
  • Bearbeitungssimulation von Werkzeugmaschinen
  • 3D-Visualisierung von Maschinenbewegungen, Materialauftrag/ -abtrag und Kollisionen
  • Realitätsnahe Simulation aufgrund der Integration in eine virtuelle MTX
  • Unterstützte Technologien: Bohren, Fräsen, Stanzen/Nibbeln, Strahlschneiden, auftragende Verfahren
  • Aufbau und Anpassung von Kinematiken für die Virtual Machine Simulation der MTX
  • Definition von kinematischen Beziehungen
  • Import und Anpassung von 3D-Geometriedaten (Format: STL)
  • Definition von Kollisionsbeziehungen
  • Einfaches Erstellen von Kurvenscheiben mit Hilfe grafischer Objekte
  • Verwendung von Bewegungsgesetzen nach VDI 2143
  • Umschaltung zwischen normierter und bewerteter Ansicht
  • Import/Export-Funktionalität mit unterschiedlichen Formaten
  • Zoomfunktionalität
  • Sprachverwaltung der Applikation
  • Projekt- und Firmware-Download
  • Definition freier Menüstrukturen
  • Font-Editor zur Erstellung eigener Zeichensätze
  • Intuitives Engineering einzelner oder über EFI verbundener Stationen
  • Detaillierte Abbildung von Logik und Hardware
  • Graphische Funktionsplanprogrammierung von bis zu 255 Logikblöcken
  • Umfangreiche Bausteinbibliothek
  • Offline-Simulation
  • Plattformunabhängig - läuft auf allen Geräten, die eine Java Runtime bereitstellen (Java Runtime Environment, JRE)
  • Schneller Datenaustausch über WebSockets
  • Kommunikation zu unterlagerten Geräten über OPC UA und Open Core Interface
  • Integrierter WebServer für web-basierte HMIs
  • HTML5-basierte Erstellung von geräteunabhängigen Visualisierunsoberflächen
  • In IndraWorks Engineering integriert, inklusive Online Bildvorschau und Prozessanbindung
  • Direkter Prozessdatenzugriff auf alle Rexroth-Automationskomponenten
  • Erstellung von Inbetriebnahmeoberflächen (Bestandteil der IndraWorks Engineeringlizenz)
  • Erstellung spezifischer Webseiten für WebAssistant (Softwareoption)
  • Werkstatt-orientiertes CNC-Programmiersystem für das 2D-Schneiden von Blechen
  • Geeignet für verschiedene Strahlschneidtechnologien: Laser, Wasser, Plasma
  • Effiziente und zuverlässige CNC-Programmierung auf Basis von Konstruktionsdaten
  • Nahtlos integriert in die MTX-Multitouch-Bedienoberfläche


Änderungen vorbehalten, Stand 2019-07-22 14:49:36