Modulare E/A-Systeme für flexibles Automatisieren

IndraControl S20 und S67

Robust, einfach und schnell

Alle E/A-Module IndraControl S20 und S67 sind äußerst robust im Design und der Mechanik, einfach in der Handhabung sowie schnell in der Reaktionszeit und Installation – sowohl für die Schaltschrank- als auch für die Feldinstallation.

IndraControl S20 und S67 – Echtzeit-Kommunikation mit der Peripherie

Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen wachsen auch Umfang und Bedeutung der Steuerungsperipherie stark an. Bosch Rexroth stellt Anwendern hierzu ein umfassendes und hochperformantes E/A-Portfolio bereit. Die E/A-Familien IndraControl S20 und S67 verringern durch einfache Integration die Engineering-Aufwände. Mit hoher Performance durch sehr kurze Update-Zeiten und höchste Synchronität sorgen sie zwischen Steuerung und Peripherie für eine Datenkommunikation in Echtzeit und damit für eine höhere Regelgüte. Das durchgängig modulare Gerätekonzept der E/A-Systeme ermöglicht höchste Flexibilität für die wirtschaftliche Realisierung individueller Maschinenkonzepte.

 
  • IndraControl S20

    IndraControl S20 für den Schaltschrank

    IndraControl S20

    Das E/A-System IndraControl S20 in Schutzart IP20 ist der flexibel skalierbare E/A-Baukasten für kürzeste Taktzeiten und höchste Präzision – ganz gleich, ob lokal an der Embedded Steuerungshardware IndraControl XM von Rexroth oder als dezentrale E/A-Station.

    IndraControl S20 ermöglicht Echtzeit-Anwendungen mit kürzesten Taktzeiten. Die schnellste am Markt verfügbare E/A-Technologie ist durch werkzeuglose Verdrahtung einfach zu installieren und über das Engineering-Framework IndraWorks von Rexroth komfortabel zu parametrieren. Für eine stets schnelle und sichere Signalverarbeitung. Für höchste Verfügbarkeit und zeitsparendes, sicheres Automatisieren.

    • Verkürzte Reaktionszeiten und synchrone Prozessdatenverarbeitung für gesteigerte Messgenauigkeit, Regelgüte und Taktrate
    • Individuell kombinierbare Module mit hoher Funktionsvielfalt
    • Kanalweise Diagnose über LED oder in der SPS
    • Flexible Einbindung mit dem Automatisierungsbus Sercos, PROFINET, EtherNet/IP, EtherCAT, Modbus oder PROFIBUS
    • Robustes Design mit standardmäßig erweitertem Temperaturbereich, geringer EMV-Emission
    • und hoher Vibrationsfestigkeit
    • Trennung von Lokalbus, Elektronik und Peripherie-Ebene
    • Einfacher Stationsaufbau und Gerätetausch dank werkzeugloser Installation
    • Auf der sicheren Seite: Safety-Module für CIP Safety on Sercos und PROFIsafe on PROFINET oder PROFIBUS

     

    Weitere Informationen:

     
  • IndraControl S67

    IndraControl S67 für die Feldinstallation

    IndraControl S67

     Das E/A-System IndraControl S67 in Schutzart IP67 ermöglicht eine zuverlässige, maschinennahe und komplett schaltschranklose Installation – auch bei extremen Umgebungsbedingungen.

    IndraControl S67 ermöglicht eine zuverlässige, prozessnahe und komplett schaltschranklose Installation auch bei extremen Umgebungsbedingungen. Der modulare Systemaufbau bietet höchste Flexibilität für die wirtschaftliche Realisierung individueller Maschinenkonzepte.

    • Hohe Schutzart IP67 für raue Industrieumgebung
    • Umfassendes Systemportfolio mit Digital-, Analog- und Technologiemodulen
    • Schnelle und flexible Verarbeitung der Prozesssignale
    • Einfache Systemanbindung über intelligente Feldbuskoppler
    • Schnelle und werkzeuglose Installation über M8- und M12-Stecker sowie vorkonfektionierte Systemkabel
    • Robustes Design für extreme Einsatzbedingungen mit erweitertem Temperaturbereich, geringster EMV-Emission und hoher Vibrationsfestigkeit
    • Abstand zwischen zwei Modulen max. 50 m, Gesamtausdehnung max. 500 m
    • Kanalweise Diagnose über LED oder in der SPS

     

    Weitere Informationen:

     
  • Connectivity

    Flexible Kommunikation

    Connectivity

    Offene Standards in der Kommunikation ermöglichen die perfekte Integration der E/A-Module IndraControl S20 und S67 mit maximaler Verfügbarkeit. Die Module lassen sich flexibel mit dem Automatisierungsbus Sercos, PROFINET, EtherNet/IP, EtherCAT, Modbus oder PROFIBUS einbinden.

     

    Weitere Informationen:

     
  • Integration

    Einfache Integration

    Integration

    Die E/A- Systeme IndraControl S20 und S67 verringern durch einfache Integration die Engineering-Aufwände. Die E/A-Komponenten lassen sich einfach an die Steuerungshardware von Rexroth integrieren: Durch die direkt anreihbaren E/A-Module IndraControl S20 oder durch die Einbindung der dezentralen E/A-Stationen IndraControl S67 über eine Vielzahl von Feldbuskopplern ist die E/A-Integration in die Embedded Steuerungshardware IndraControl XM ganz einfach. Mit dem Engineering-Framework IndraWorks lassen sich alle E/A-Module komfortabel parametrieren – durch standardisierte Beschreibungsdateien einfach in Steuerungslösungen einbinden.

     

    Weitere Informationen:

     
  • Synchronicity

    Echtzeitverarbeitung von Signalen

    Synchronicity

    Der leistungsfähige Systembus von IndraControl setzt in Verbindung mit dem international standardisierten Automatisierungsbus Sercos Maßstäbe bei der Geschwindigkeit: Die Update-Raten für die Signalverarbeitung betragen je nach Ausführung teilweise nur 1 µs pro Modul. So können externe Gebermess-Systeme in den Regelkreis mit eingebunden werden, ohne dass ein Geberkabel bis in den Schaltschrank verlegt werden muss. Dennoch ermöglichen sie die hochdynamische Regelung von Achsen. Gleichzeitig lösen die Highspeed-Module auch anspruchsvolle Zählfunktionen. Die enorm kurzen Zykluszeiten im Zusammenspiel mit der schnellen Signalverarbeitung verkürzen die Reaktionszeiten und steigern die Messgenauigkeiten. Das erhöht die Regelgüte in der Anwendung.

     

    Weitere Informationen:

     
  • Safety

    Auf der sicheren Seite

    Safety

    Mit den Safety-Modulen der modularen E/A-Komponentenfamilie IndraControl S20 ist auch eine sichere Kommunikation möglich – flexibel durch die Unterstützung von CIP Safety on Sercos, oder PROFIsafe on PROFINET und PROFIBUS.

    Die sicheren Module sind beliebig mit den Standardmodulen kombinierbar und bieten die gleichen Vorteile der einfachen Inbetriebnahme, hohen Robustheit und kurzen Zykluszeiten. Die Safety-Module von IndraControl S20 sind zertifiziert nach SIL 3 (EN 61508), SILCL 3 (EN 62061) sowie Kategorie 4 / PL e (EN ISO 13849-1).

     

    Weitere Informationen: