Kunststoffmaschinen

Beispiel für Kunststoffmaschinen: Höhere Dynamik mit reduziertem Energieverbrauch

Integrierte Automatisierung, höhere Dynamik und ein hoher Grad an Genauigkeit: servovariable Pumpenantriebe verbinden die Fähigkeit für höchste Leistung mit deutlich geringerem Energieverbrauch und Lärmemissionen in Kunststoffmaschinen. Sytronix DFE baut auf dem bewährten SYDFEn-Steuerungssystem und reduziert die Verluste durch Druckverriegelung in den Pausenzeiten und mit Teillastbetrieb.

Kunststoffmaschine
 

Durch eine Beschleunigung der Achsen (doppelt so schnell wie Verstellpumpen), erhöht Sytronix SvP die Dynamik der Kunststoffmaschinen und verkürzt damit die Taktzeiten für eine höhere Produktivität.

Die digitale Druckregelung bietet eine höhere Wiederholgenauigkeit und einen stabilen Nullpunkt. Druckabhängige Leckverluste werden ausgeglichen. Innerhalb der Druckregelung sind je nach verfügbarer Ölmenge sehr kurze Druckänderungsperioden möglich. Der hohe Dynamikbereich und das raffinierte Steuerungskonzept erlauben eine sehr präzise Steuerung. Die genaue Steuerung minimiert Über- und Unterschreitungen. Darüber hinaus unterdrückt eine spezielle Funktion Kavitationen beim Start, um den Druck zu verringern.

 

 
Kunststoffmaschinen

Neben Sytronix SvP kann auch Sytronix DFE für Kunststoffmaschinen mit mittleren Anforderungen in Bezug auf die Dynamik verwendet werden. Es bietet ein optimales Preis/Leistungsverhältnis vor allem bei höheren Leistungen und langen Druckblockzeiten. Sie sind auch sehr als energiesparende Option für Maschinen mit einem bereits vorhandenen SYDFEE-System geeignet.

Außerdem reduzieren Sytronix SvP und DFE die Wärmeeinleitung in das Öl und reduzieren erheblich die mittlere Geräuschemission. Dies reduziert den baulichen Aufwand für sekundäre Geräuscheminderung. Mit Energieeinsparungen von bis zu 80 % und höherer Leistung machen sich die drehzahlvariablen Pumpenantriebe Sytronix schnell bezahlt.

 
 

 

Sytronix in Kunststoffmaschinen