Sytronix SvP - Servodrehzahlvariabler Pumpenantrieb

Das System betreibt eine Innenzahnrad- oder Axialkolbenpumpe, wobei Drehzahl und Fördervolumen der Pumpe den geförderten Volumenstrom ergeben. Ein Druckwandler erfasst den Druck in der Hydraulikanlage, der durch eine spezielle Software in dem Frequenzumrichter gesteuert wird. Hier hat die Druckregelung eine begrenzende Wirkung auf die Drehzahl der Pumpe. Die verwendeten Pumpen sind besonders für variable Geschwindigkeitsarbeiten optimiert, produzieren geringe Lecks bei hohem Gesamtwirkungsgrad und sind geräuscharm.

 
Servodrehzahlvariabler Pumpenantrieb Sytronix SvP

Erforderliche erwartete und tatsächliche Werte für Druck und Durchfluss können mit der übergeordneten Maschinensteuerung über analoge Signale (0-10 V) oder Feldbus ausgetauscht werden.

Der SvP kann im offenen Hydraulikkreislauf für Druck- und Durchflussregelung sowie Positionierung verwendet werden.

Das System kann auch in geschlossenen Hydraulikkreisläufen betrieben werden.

SvP basiert auf der leistungsfähigen Servoreglerfamilie IndraDrive. Dazu gehören zusätzliche Funktionen wie „Safety on Board“, Schutz der Pumpe, Zustandsüberwachung usw. sowie Multi-Ethernet-Kommunikation.

 
 
 

Axialkolbenpumpe für 4-Quadranten-Betrieb (z. B. Positionssteuerung) und Innenzahnradpumpe für 2-Quadranten-Betrieb (offener Hydraulikkreislauf unter Druck).

Axialkolbenpumpe für 4-Quadranten-Betrieb