Einfaches Engineering

Inhalt

Von Engineering und Inbetriebnahme bis hin zu Diagnose, IndraWorks verkürzt die Zeitspanne von der Idee bis zur fertigen Lösung. Die durchgängige Engineering-Umgebung für alle IndraMotion-Systeme vereinfacht das Handling von SPS, Bewegungs- und allen Antriebstechnologien.

Parametrierung statt Programmierung

Wann immer es möglich ist, ersetzt Rexroth komplizierte und zeitaufwendige Programmierung durch Parametrierung. Von besonderer Bedeutung für komplexe Aufgaben: IndraWorks unterstützt auch Multi-Projektmanagement für gleichzeitiges Engineering mit Versions- und Benutzerverwaltung.

Dialoggestützte "Agenten" mit umfassender Online-Hilfe und Tooltipps vereinfachen die Konfiguration und Handhabung der Peripheriegeräte. Sie können alle Antriebsarten je nach der konkreten Situation mit Hilfe von einheitlichen, benutzerfreundlichen Dialogen parametrieren. Der Projektexplorer bietet den gewünschten Überblick und dient als Steuerzentrale für alle Geräte und Funktionen von IndraMotion MLC. Auf diese Weise erreichen Sie Ihr Ziel schneller, da Sie mit einer einheitlichen Engineering-Umgebung alle Automatisierungsaufgaben ausführen können.

IndraWorks – das integrierte Engineering-Tool

Neben einer breiten Palette an Steuerungsfunktionen für hydraulische Achsen bietet Rexroth ein durchgängiges Engineering-Tool: IndraWorks. Wichtige Teile einer Anwendung werden interaktiv erstellt, z. B. mit dem GAT-Assistenten (Generic Application Template). Die Programmierung erfolgt dann am besten mit SeqST, der sequenziellen Programmierung. Dies reduziert den Aufwand für das Engineering um bis zu 50 %.