Motion-Logic-Control-Bewegungssteuerung IndraMotion MLC für hydraulische Antriebe

Inhalt

Maschinen und Platten sind in der Regel Teil eines Gesamtnetzes von Prozessketten. Dadurch stellen Verfügbarkeit und Leistung wichtige Faktoren für den Erfolg des Systems und Unternehmens dar. Die Senkung der Gesamtbetriebskosten gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. Die steigende Nachfrage bei technologieübergreifenden Lösungen in der industriellen Automatisierung erfordert somit einen durchgängigen Engineering-Ansatz. Flexible Parametrierung, einfache Inbetriebnahme und transparente Diagnose aller Antriebe über ein Steuerungssystem wünschen sich die Kunden.

Unsere Antwort: IndraMotion MLC – die Motion-Logic-Control-Bewegungssteuerung für hydraulische Antriebe

 
 
 

Eine vollständige Steuerung für Hydraulik-, Elektro- und Hybridantriebe mit kompakter, controllerbasierter Hardware: IndraMotion MLC integriert eine offene SPS nach IEC 61131-3 mit einer leistungsstarken Bewegungssteuerung. Rexroth ist ein Vorreiter bei der Nutzung der Vorteile der Motion-Logic-Systeme, auch für Hydraulik- und Hybridantriebe. Für die Entwicklung eines technologieübergreifenden Steuerungssystems konnte Rexroth profitieren von langjähriger Erfahrung, Know-how und Systemkompetenz.

Die Motion-Control-Software erfasst die Besonderheiten eines Hydrauliksystems und entkoppelt die Antriebsphysik vom Automatisierungssystem. Als Ergebnis verhalten sich alle Antriebe bei beiden Systemen gleich, beim Steuerungssystem und beim Bediener. Zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel der GAT-Assistent (Generic Application Template), die sequenzielle Programmierung Seq.ST und gebündelte E/A-Komponenten beschleunigen die Inbetriebnahme und Konfiguration erheblich und unterstreichen den Innovationsimpuls von IndraMotion MLC.