Compactmodule

Inhalt

Die kompletten, einbaufertigen Compactmodule von Rexroth mit Antriebseinheit und Steuerung vereinfachen moderne Konstruktionen und verkürzen die Inbetriebnahmezeiten. Ihre Einsatzbereiche decken den gesamten mittleren und oberen Bereich für Montage- und Handhabungssysteme ab. Die wahlweise mit Kugelgewindetrieb oder Zahnriemen angetriebenen Linearachsen verfügen über hohe Dynamik, Traglast und Steifigkeit.

Besonders wichtig für Konstrukteure: Rexroth bietet bei den Compactmodulen nicht nur verschiedene Baugrößen und beliebige Hublängen nach Kundenwunsch, sondern auch optionale Ausstattungen.

Compactmodule mit Kugelgewindetrieb – CKK

  • Maximale Länge: bis zu 2.200 mm mit Spindelunterstützung bis 5.500 mm
  • Maximale Geschwindigkeit bis 2,5 m/s
  • Dynamische Traglast: bis zu 121.185 N

Vorteile:

  • Besonders niedrige Bauhöhe durch mittig angeordneten Kugelgewindetrieb
  • Hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit durch Kugelgewindetrieb mit spielfreiem Mutternsystem
  • Hohe Verfahrgeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Präzision über große Längen durch Kugelschienenführungen, große Spindeldurchmesser und -steigungen und doppelte Loslager
  • Einfacher Motoranbau durch Zentrierung und Befestigungsgewinde
  • Einstellbarer Schalter über den gesamten Verfahrweg, Schalterbetätigung ohne Schaltfahne
  • Kostengünstige Wartung durch zentrale Nachschmiermöglichkeit (Fettschmierung) der Kugelschienenführungen und des Kugelgewindetriebes von beiden Seiten
  • Optimale Laufeigenschaften, hohe Traglast und hohe Steifigkeit dank zwei integrierter, spielfreier Kugelschienenführungen

Compactmodule mit Zahnriemenantrieb – CKR

  • Maximale Länge: bis zu 10.000 mm
  • Maximale Geschwindigkeit bis 5 m/s
  • Dynamische Traglast: bis zu 121.185 N

Vorteile:

  • Optimale Laufeigenschaften, hohe Traglast und hohe Steifigkeit dank zwei integrierter, spielfreier Kugelschienenführungen
  • Hohe Verfahrgeschwindigkeit mit hoher Präzision und Laufruhe bei Längen von bis zu 5.500 mm
  • Spaltdichtung und Führung des Zahnriemens durch seitliche Aluminiumleisten
  • Einstellbarer Schalter über den gesamten Verfahrweg, Schalterbetätigung ohne Schaltfahne