Axialkolben-Verstellpumpe A11V(L)O Baureihe 41

Marginale Spalte

Kundenvorteile

  • Effiziente 2-Kreis-Verstellpumpe mit Differentialsperrfunktion
  • Vollständige Kompatibilität mit dem BODAS Mobilelektronikprogramm von Rexroth
  • Breites Anwendungsspektrum
  • Geringster Bauraumbedarf – best in class
  • Zwei Druckbegrenzungsventile je Kreis zum Schutz des hydrostatischen Getriebes vor Überlastung

Weitere Informationen

Inhalt


Durchschwenkbarkeit und elektronische Kompatibilität

Immer mehr Hersteller von mobilen Arbeitsmaschinen versuchen die weltweit geltenden und zunehmend strengeren Vorschriften für den Schadstoffausstoß von mobilen Arbeitsmaschinen durch Hybridisierung zu erfüllen. Mit diesem Trend schreitet auch die Elektronifizierung voran. Die Rexroth Axialkolben-Verstellpumpe A11V(L)O Baureihe 41 trägt diesem Trend Rechnung. Durch die große Auswahl an hydraulischen und elektrohydraulischen Regel- und Verstelleinrichtungen sowie durch die robuste Bauweise ist die Rexroth A11V(L)O für den Einsatz in vielfältigen Hochleistungsanwendungen (z.B. Forstmaschinen, Bagger, Dumper) einsetzbar.

Geeignet für den Einsatz in elektronifizierten und hybridisierten Anwendungen
Bei der Entwicklung der A11V(L)O Baureihe 41 wurde besonders darauf Wert gelegt, die Axialkolben-Verstellpumpe für zukünftige Anwendungsfälle wie Hybridisierung und Elektronifizierung auszulegen. Die Verstellpumpe für offene Hydraulikkreisläufe bietet eine 100%ige Durchschwenkbarkeit für den 2-Quadrantenbetrieb und ist mit elektronischen Pumpenreglern kompatibel. Bei diesen elektronischen Reglern im geschlossenen Regelkreis befindet sich die Reglerintelligenz als Softwarebaustein im Steuergerät. Dadurch ist die Reglervarianz nicht über mechanische Varianten sondern über die Software in der Elektronik abgebildet. Dieses ermöglicht eine deutlich höhere Flexibilität bei Inbetriebnahme, Maschinenkonfiguration und „End-Of-Line“ Tests.

Robuste und bewährte Schwenkwiegengleitlagerung
Bosch Rexroth besitzt langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Produktion qualitativ hochwertiger und zuverlässiger Axialkolbeneinheiten in Schrägscheibenbauweise. Dieses Know-how ist in die Entwicklung der Rexroth Axialkolben-Verstellpumpe A11V(L)O Baureihe 41 eingeflossen. Die Schwenkwiegengleitlagerung zeichnet sich durch geringen Verschleiß und hohe Robustheit aus.

 

Verbesserter Gesamtwirkungsgrad
Die Rexroth A11V(L)O Baureihe 41 zeichnet sich durch ein optimiertes Triebwerk aus. Dadurch ist der Gesamtwirkungsgrad um 3 bis 5 Prozent höher als bei anwendungsüblichen Hydraulikpumpen. Hieraus resultiert eine Steigerung der Gesamteffizienz der mobilen Arbeitsmaschine wodurch wiederum der Kraftstoffverbrauch und die Betriebskosten für den Betreiber sinken.

Hohes Druckniveau bei gesteigerter Drehzahl
Die Effizienz der Hydraulik wird wesentlich durch den Betriebsdruck bestimmt. Je höher der Druck ist, desto geringere Volumenströme sind zur Übertragung der gleichen Leistung notwendig. Dies führt zu einer Verringerung der Durchflussverluste im Hydrauliksystem. Bei der Rexroth Axialkolben-Verstellpumpe A11V(L)O Baureihe 41 wurde ein Nominaldruckniveau von 350 sowie ein Maximaldruckniveau von 420 bar realisiert – gleichzeitig wurde die Drehzahl gegenüber der Vorgängerbaureihe angehoben.

 

Geräuschoptimiertes Design
In mobilen Arbeitsmaschinen gewinnt eine niedrige Geräuschemission der Hydraulikeinheiten immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund wurde das Design der Rexroth A11V(L)O Baureihe 41 geräuschoptimiert gestaltet. Durch konstruktive Maßnahmen wie Gehäuseverrippungen und eine optimierte Umsteuerung konnte die Geräuschemission um bis zu 8 dB(A) gegenüber marktüblichen Produkten reduziert werden.

Bauraumoptimierte Hydraulikanschlüsse
Bei der Rexroth A11V(L)O Baureihe 41 ist der Arbeitsanschluss im 45° Winkel an der Gehäuseseite und der Sauganschluss an der Unterseite angeordnet. Durch die seitliche Lage des Arbeitsanschlusses gewinnen Hersteller von Arbeitsmaschinen wertvollen Bauraum und können die Arbeitsleitung von oben oder von der Seite anschließen.