Fahrantriebe GFT Baureihe 8000

Marginale Spalte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kundenvorteile

  • Kompakte Bauform durch hohe Leistungsdichte und perfekte Abstimmung von Getriebe und Hydromotor
  • Umfangreiche Auswahl an Nenngrößen, Abtriebsmomenten und Übersetzungsverhältnissen – kombinierbar mit großem Rexroth-Motorenprogramm
  • Einfache, schnelle Konfigurierbarkeit und modulares Baukastenkonzept verkürzen Lieferzeiten
  • Komplettlieferung von Getriebe und Motor als Antriebseinheit senkt Aufwand für Logistik
  • Wartungsarme dynamische Bremse (optional)
  • Mechanische Abschaltung für den Servicefall

Weitere Informationen

Inhalt


Die neuen Fahrantriebe HYDROTRAC GFT Baureihe 8000 für Vielfahrer

Der kompakte Fahrantrieb HYDROTRAC GFT Baureihe 8000 für Vielfahrer ist eine komplette Antriebseinheit, die sich durch einen einfachen Einbau auszeichnet. Zielanwendungen sind beispielsweise Feldspritzen, Straßenfertiger oder Schwerlasttransporter. Mit der neuen Baureihe 8000 werden insgesamt über 30 Zielanwendungen abgedeckt. Das Portfolio umfasst das GFT 8110 bis GFT 8190 mit Nenn-Abtriebsdrehmomenten von bis zu 130 kNm.

Mobilität bei mobilen Arbeitsmaschinen ist ein relativer Begriff. Manche Anwendungen erledigen ihre Arbeit überwiegend auf der Stelle und kommen per Tieflader von einem Einsatzort zum anderen. Bei anderen Anwendungen gehört das Fahren zu den Kernfunktionen. Zu dieser Klasse der sogenannten Vielfahrer zählen beispielsweise Dozer, Feldspritzen, Schwerlasttransporter, Straßenfertiger und Walzen. Häufig kommen hier mechanische Planetengetriebe zum Einsatz, um das Drehmoment zwischen hydrostatischem Fahrantrieb und den Rädern beziehungsweise Raupenketten zu wandeln. Den harten Einsatzbedingungen entsprechend, bevorzugen die Hersteller solcher Maschinen äußerst robuste und langlebige Konstruktionen. Auf der Suche nach den passenden Lösungen sind außerdem eine kompakte Bauform, eine große Auswahl an Übersetzungsverhältnissen und Antriebsmomenten sowie eine einfache Konfigurierbarkeit entscheidende Kriterien.

 

Die von Rexroth speziell für vielfahrende Arbeitsmaschinen entwickelte Baureihe 8000 des HYDROTRAC GFT bietet diesbezüglich mehr. Denn die Kombination eines zwei- oder dreistufigen Planetengetriebes mit einem Axialkolbenmotor in Schrägachsenbauweise führt zu einer sehr kompakten und damit Bauraum sparenden Antriebseinheit für rad- und kettengetriebene Fahrzeuge. Das 8000er HYDROTRAC GFT bietet erstmals die Möglichkeit, Rexroth A6VE-Hydromotoren der Baureihe 71 zu integrieren, um so die Leistungsdichte der gesamten Antriebseinheit noch weiter zu steigern. Möglich wird diese Steigerung durch das höhere Schluckvolumen der A6VE/71. Das Resultat sind um rund zehn Prozent gesteigerte Drehmomente im Vergleich zur vorigen Baureihe sowie eine dementsprechende Leistungssteigerung. Neben dem Funktionsvorteil einer optimalen technischen Abstimmung zwischen mechanischem Getriebe und Hydromotor ergibt sich auch ein logistischer Vorteil. Durch den Bezug einer kompletten Antriebseinheit aus einem Herstellungswerk vereinfacht sich der Beschaffungsprozess.

Umfangreiches Programm mit flexiblen Möglichkeiten
Das modulare und damit sehr flexible Baukastenkonzept gewährleistet zum einen eine hohe Verfügbarkeit mit schnellen Lieferzeiten und zum anderen ein sehr großes Spektrum an Nenngrößen und Übersetzungsverhältnissen bei einfacher, schneller Konfigurierbarkeit. Das Portfolio der Baureihe 8000 umfasst insgesamt neun Nenngrößen für den Einsatz im offenen oder geschlossenen Kreislauf und bietet jeweils verschiedene Übersetzungen.

Dynamische Bremse integriert
Die Nenngrößen 8120, 8130 und 8150 sind optional mit einer dynamischen Lamellenbremse erhältlich. Beispielsweise in Verbindung mit dem Hochleistungsbremssystem HLB von Rexroth können selbstfahrende Arbeitsmaschinen damit die hohen Sicherheitsanforderungen erfüllen, wie sie zum Beispiel in Deutschland (StVZO) oder den USA (ASAE) für Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h gelten. In beiden Ländern sind bereits Serienmaschinen nach den jeweiligen Bestimmungen zugelassen, die mit einer Rexroth Antriebseinheit mit dynamischer Bremse ausgestattet sind. Die Besonderheit dabei: Die Bremslamellen der dynamischen Bremse liegen im Inneren des Getriebes und sind so vor Verschmutzungen und anderen Umwelteinflüssen geschützt. Dies trägt wesentlich zur Kompaktheit der kompletten Antriebseinheit bei und bedeutet gleichzeitig einen sehr wartungsarmen Betrieb. Damit bietet die dynamische Bremse im HYDROTRAC GFT eine fortschrittliche Alternative zur konventionellen Scheiben- oder Backenbremse und ist zudem noch um bis zu 75 Prozent leichter als herkömmliche Bremsenlösungen.

 

Insbesondere in Feldspritzen kommen die Vorteile der innen liegenden dynamischen Bremse voll zum Tragen: Sie hat eine leichtere Bauweise als herkömmliche Lösungen und ist wartungsarm durch ihren Schutz vor Verschmutzungen.