×

Fremdkraftbremsventile


Schwere Maschinen der Bau-, Land- und Forstwirtschaft sowie Kommunal-, Materialumschlag- und Sonderfahrzeuge müssen Bremssysteme besitzen, die bei niedrigen Bedienungskräften ein hohes Maß an Betriebssicherheit aufweisen.

Bei diesen Fahrzeugen sind servounterstützte oder Fremdkraftbremssysteme erforderlich, um die gesetzlich vorgeschriebene Bremswirkung zu erreichen. Die Fremdkraftbremsventile werden unterschieden in Modul- und Kompaktbauweise und können mit Konstantpumpen (Open-Center) oder mit Verstellpumpen (Load-Sensing-Hydrauliksystem) betrieben werden.

  • Direktbetätigtes Druckreduzierventil in 3-Wege-Ausführung mit stufenloser mechanischer Betätigung
  • Für Baumaschinen, Förderfahrzeuge, Forst- und Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge, Spezialfahrzeuge
  • Maximaler Eingangsdruck 200 bar
  • Nenndruck 40 … 125 bar
  • Für modulare Bauweise
  • Zum Halten eines vorgegebenen Druckniveaus in einem Speicherkreis
  • Für mobile Arbeitsmaschinen
  • Maximaler Eingangsdruck 200 bar
  • Speicherladevolumenstrom 6 bis 17 l/min
  • Für modulare Bauweise
  • Direktbetätigtes Druckreduzierventil in 3-Wege-Ausführung mit stufenloser mechanischer Betätigung
  • Für mobile Arbeitsmaschinen
  • Maximaler Eingangsdruck 200 bar
  • Nenndruck 40 … 140 bar
  • Für modulare Bauweise
  • Direktgesteuertes Druckreduzierventil in 3-Wege-Ausführung mit Handhebel-Betätigung
  • Für den Einsatz in Federspeicher-Bremsanlagen
  • Maximaler Eingangsdruck 200 bar
  • Nenndruck 25 … 125 bar
  • Mit Rastung in betätigter Stellung
  • Direktgesteuertes Druckreduzierventil in 3-Wege-Ausführung mit hydraulischer Ansteuerung
  • Für mobile Arbeitsmaschinen mit sehr langen Bremsleitungen oder sehr großen Bremszylindervolumina
  • Maximaler Steuerdruck 140 bar
  • Maximaler Betriebsbremsdruck 200 bar
  • Der Anbau erfolgt vorzugsweise direkt an der abzubremsenden Achse
  • Kompaktmodul mit Brems- und Speicherladeventil, optional mit Feststellbremse
  • Für Baumaschinen, Förderfahrzeuge, Forst- und Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge, Spezialfahrzeuge
  • Maximaler Eingangsdruck 210 bar
  • Nenndruck 40 … 125 bar
  • Maximaler Feststellbremsdruck 120 bar
  • Kompaktmodul mit Brems- und Speicherladeventil, optional mit Feststellbremse
  • Für Baumaschinen, Förderfahrzeuge, Forst- und Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge, Spezialfahrzeuge
  • Maximaler Eingangsdruck 210 bar
  • Nenndruck 40 … 125 bar
  • Maximaler Feststellbremsdruck 210 bar, wahlweise einstellbar
  • Kompaktmodul mit Brems- und Speicherladeventil, optional mit Feststellbremse
  • Für Baumaschinen, Förderfahrzeuge, Forst- und Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge, Spezialfahrzeuge
  • Maximaler Eingangsdruck 250 bar
  • Nenndruck 40 … 125 bar
  • Maximaler Feststellbremsdruck 210 bar


Änderungen vorbehalten, Stand 2019-07-08 20:47:22