Funktion

 
Inhalt

Funktion

Downsizing ermöglicht die Maschinenperformance auch bei Reduzierung der installierten Antriebsleistung beizubehalten. Im optimalen Fall führt ein solches Downsizing dazu, unter die "magische" 56-kW-Grenze für den Dieselmotor zu gelangen. Beim Downsizing wird der Wirkungsgrad der Hydraulik deutlich gesteigert und die verfügbare Energie noch effizienter genutzt. Die wesentlichen Ansatzpunkte für Optimierungen sind der Fahrantrieb, die Arbeitshydraulik und die elektronische Steuerung.

Mit dem Downsizing-System wurde die verfügbare Motorleistung von 68 kW auf 55 kW bei gleicher Maschinenperformance reduziert. Dadurch wurden die Herausforderungen, die mit dem Emissionsrichtlinien TIER4 final entstehen, erheblich verringert.

Beispiel eines Downsizing-System von Rexroth anhand eines Kompaktladers

 
  Ursprüngliches System Kompaktlader mit 68 KW Downsizing-System Kompaktlader mit 55 KW Wirkungsgradsteigerung
Optimierung des Fahrantriebs 350 bar Mitteldruckpumpe 400 bar Hochdurckpumpe A24VG unter Beibehaltung von Radialkolbenmotoren MCR ca. 17%
Radialkolbenmotor Radialkolbenmotor und A6VE-Verstellmotor in Kombination mit einem GFT-Getriebe ca. 4%
Verbesserung der Arbeitshydraulik Open-Center-Steuerblock Load-Sensig-System mit einer A10VO-Pumpe in Kombination mit dem Closed-Center Kompaktladerventil (SSLV) Verbesserung und Effizienzsteigerung in der Arbeitshydraulik
Verwendung von elektronischer Steuerung keine elektronische Steuerung elektronische Steuerung Um den Energiefluss vom Motor zur Fahrantriebs- und Arbeitshydraulik vollständig zu optimieren