Funktion

 
Inhalt


Verlauf des Bremsvorgangs

Proportional zum Bremspedalweg erfolgt ein Ausschwenken der Motoren. Gebremst wird in dieser Situation primär durch Abstützung auf dem Diesel, sekundär gegen die in den Pumpen integrierten Druckbegrenzungsventile.

Diese Druckbegrenzungsventile sind in den Rexroth-Pumpen für den geschlossenen Kreislauf standardmäßig eingesetzt. Somit wird der über die Motoren aufgebauten Druck im hydrostatischen System für die Verzögerung genutzt. Die Gesamt-Bremsleistung liegt dabei deutlich über der Antriebsleistung des hydrostatischen Fahrantriebs, wodurch die hydrostatisch installierte Leistung auch für die Bremsfunktion zu 100% genutzt werden kann.

Fazit: Alle HLB Funktionen ohne zusätzliche, kostspielige Komponenten!

 

Voraussetzungen hierfür sind ein hydrostatischer Fahrantrieb von Rexroth mit elektroproportionalen Komponenten wie Verstellpumpe und nullschwenkbare Verstellmotoren sowie Steuergerät, Drehzahlsensoren an Hydromotoren und Diesel.


Funktionsmerkmale

  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an Betriebs- bzw. Kombinationsbremsanlagen
  • Hohe Bremsleistung bei guter Dosierbarkeit
  • Bestmögliche Ausnutzung des Dieselstützmomentes
  • Integrierter Überdrehzahlschutz für Diesel