×

Klemmförderer


Ein Klemmförderer wird immer dann eingesetzt, wenn das zu fördernde Produkt

  • sich wegen der Formgebung nur schwerlich vertikal fördern lässt
  • wegen der Schwerpunktlage steile vertikale Anstiege (> 30°) nicht realisieren lässt
  • wegen empfindlicher Oberflächen durch Seiten- oder Oberführungen beschädigt werden würde
  • in 90°-Anstiegen oder -Gefällen nicht verrutschen darf (z. B. bei Mitnehmertaschen)
  • ohne Ein- oder Austakten gefördert werden soll

Beim Klemmförderer sind zwei Förderer parallel zueinander angeordnet und können mittels Verstelleinheit (AL) schnell breitenvariabel eingestellt werden.

  • Baugröße: 90
  • Die Länge von Klemmförderern ist auf 7 m begrenzt
  • Abhängig von Produktgröße und Ausführung stehen für die Umlenkung der Kette Kurvenrad oder Gleitkurven zur Verfügung
  • Baugröße: 90
  • Die Länge von Klemmförderern ist auf 7 m begrenzt
  • Abhängig von Produktgröße und Ausführung stehen für die Umlenkung der Kette Kurvenrad oder Gleitkurven zur Verfügung
  • Selbsthemmende Verstelleinheit (A)
  • Handkurbel (B)
  • Verbindungssatz (C)
  • Profilschiene (D)


Änderungen vorbehalten, Stand 2019-02-13 11:49:06