×

Schutzeinrichtungen und Trennwände EcoSafe


Beseitigen Sie Sicherheitsrisiken in Fertigung und Produktion mit den Komponenten für Schutzeinrichtungen von Rexroth. Die EcoSafe-Schutzzaunkomponenten sind flexibel einsetzbar und ermöglichen die Einhaltung der aktuellen Normen und Richtlinien.

Vormontierte Schutzrahmen, Türbausätze und ein durchdachtes Gesamtprogramm garantieren eine schnelle Planung, sowie eine wirtschaftliche und praxisgerechte Umsetzung.

Individuelle Schutzeinrichtugngen wie Umhausungen und ergänzende Anbauten lassen sich mit den bewährten Mechanik-Grundelementen realisieren. Beide Systeme sind zueinander kompatibel. Rexroth bietet damit eine umfassende Gesamtlösung für alle Anforderungen.

  • Schutzrahmen aus Schutzgitterprofil 30x30 WG40 mit Wellengitter 40x40x4
  • Passende Bausätze ermöglichen den Aufbau von Türen (Systemtüren, Schiebetüren, Doppeltüren)
  • Anlieferung komplett montiert
  • Einfache Montage an den Stützen mithilfe der Einhängewinkel. Ein Monteur genügt
  • Standardbreiten oder individuelle Abmessungen
  • Schutzrahmen aus Schutzgitterprofil 30x30 WG40 mit Wellengitter 40x40x4
  • Passende Bausätze ermöglichen den Aufbau von Türen (Systemtüren, Schiebetüren, Doppeltüren)
  • Anlieferung komplett montiert
  • Einfache Montage an den Stützen mithilfe der Einhängewinkel. Ein Monteur genügt
  • Standardbreiten oder individuelle Abmessungen
  • Schutzrahmen aus Schutzgitterprofil 30x30 WG40 mit Wellengitter 40x40x4
  • Passende Bausätze ermöglichen den Aufbau von Türen (Systemtüren, Schiebetüren, Doppeltüren)
  • Anlieferung komplett montiert
  • Einfache Montage an den Stützen mithilfe der Einhängewinkel. Ein Monteur genügt
  • Standardbreiten oder individuelle Abmessungen
  • Für kostengünstigen Aufbau von Schutzeinrichtungen mit Wellengittern WG30 und WG40
  • Befestigung von Wellengittern: Direkt in der Sondernut des Profils
  • Befestigung von Flächenelementen: Mithilfe von Federklemmelementen (Zubehör) in der Sondernut des Profils
  • Verbindung der Profile durch Zentralschraube (Profilbearbeitung erforderlich)
  • Das Rastermaß „B“ bezieht sich auf Stützen 45x45
  • Für kostengünstigen Aufbau von Schutzeinrichtungen mit Wellengittern WG30 und WG40
  • Befestigung von Wellengittern: Direkt in der Sondernut des Profils
  • Befestigung von Flächenelementen: Mithilfe von Federklemmelementen (Zubehör) in der Sondernut des Profils
  • Verbindung der Profile durch Zentralschraube (Profilbearbeitung erforderlich)
  • Das Rastermaß „B“ bezieht sich auf Stützen 45x45
  • Für Montage des EcoSafe-Schutzrahmens an der Stütze unter variablem Winkel
  • Einhängewinkel mit Zentriernasen als Verdrehsicherung
  • Sicher und preiswert
  • Einfache Montage; nachrüstbar
  • Patentiert
  • Erfüllt Forderung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Schraube bleibt nach dem Lösen mit dem Einhängewinkel verbunden
  • Zur Erfüllung der Forderung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG beim Lösen von Schutzrahmen
    – Schenkelfeder kippt Schutzrahmen gezielt nach außen; somit ist klar erkennbar, dass der Schutzrahmen gelöst ist
    – Schutzrahmen kann nicht herausfallen
  • EcoSafe-Schutzrahmen leicht aushängbar
  • Nachrüstbar
  • Bei EcoSafe-Schutzrahmen mit Breite > 1500 mm beidseitiger Einbau empfohlen
  • Zum Aufbau einer EcoSafe-Systemtür im Rastermaß
  • Verwendung fertiger Schutzrahmen als Tür
  • Für Links- und Rechtsanschlag
  • Erforderliche Komponenten:
    – Bausatz Systemtür
    – Schutzrahmen
  • Bausatz zum Aufbau einer EcoSafe-Schiebetür mit Überbau im Rastermaß
  • Verwendung fertiger Schutzrahmen als Tür
  • Einfacher nachträglicher Einbau in einen Schutzzaun
  • Kugelgelagerte Rollen für leichtgängigen Lauf
  • Für Links- und Rechtsanschlag
  • Bausatz zum Aufbau einer EcoSafe-Schiebetür ohne Überbau im Rastermaß
  • Verwendung fertiger Schutzrahmen als Tür
  • Kugelgelagerte Rollen für leichtgängigen Lauf
  • Für Links- und Rechtsanschlag
  • Erforderliche Komponenten:
    – Bausatz Schiebetür ohne Überbau
    – Schutzrahmen
  • Bausatz zum Aufbau einer EcoSafe-Doppeltür im Rastermaß
  • Verwendung fertiger Schutzrahmen als Tür
  • Einfacher nachträglicher Einbau in einen Schutzzaun
  • Optional ist der Einbau eines handelsüblichen Schließzylinders in die Doppeltürverriegelung möglich
  • Erforderliche Komponenten:
    – Bausatz Doppeltür
    – Zwei Schutzrahmen
  • Komponenten zum Bau einer Doppeltürverriegelung
  • Optional ist der Einbau eines handelsüblichen Schließzylinders in die Doppeltürverriegelung möglich
  • Bausatz Verriegelung (A) für individuell gestaltete Doppeltüren mit HTmax = 2000 mm
  • Winkel Verriegelung (B) zur Aufnahme der Riegelstange
  • Fundamentplatte (C) zur Aufnahme der Riegelstange; Befestigung am Boden durch mitgelieferte Dübel. Für durchfahrbare Türen
  • Zur Herstellung einer elektrisch leitfähigen Verbindung zwischen Wellengitter und Schutzrahmen
  • Schutzleiter über ESD-fähige Verbindungselemente (z. B. Hammermutter) anschließen
  • Gewährleistet das sichere Ableiten von Kurzschlussströmen bis 63 A Nennstrom
  • Zum Anbau von Handgriffen, Informationstafeln oder Warnhinweisen an Wellengittern 40x40x4 und 30x30x3
  • Klemmung durch Gegeneinandersetzen von jeweils zwei Klemmelementen
  • Zum Anbau von handelsüblichen Sicherheitsschaltern an EcoSafe-Systemtüren
  • Zum Klemmen von Flächenelementen in EcoSafe-Schutzzaunprofile 30x30 WG30 bzw. 30x30 WG40
  • Klemmung spielfrei
  • Teilbereiche der Schutzrahmen können beliebig gefüllt werden
  • Sehr schnelles Ein- und Aushängen von vormontierten Rahmen in vorbereitete Tragkonstruktionen
  • Sicherung gegen unbeabsichtigtes Herausheben durch Verschrauben der beiden Teile des Einhängestücks
  • Hinweise zur Einhaltung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Bitte beachten Sie, dass sich bei der Demontage Befestigungsteile lösen können


Änderungen vorbehalten, Stand 2021-10-22 10:05:35