Marginale Spalte

Informationen

Bedien- und Diagnosesoftware/–geräte

Inhalt

BOS 6000 – Bedienung und Beobachtung für Perfektion

Die Benutzeroberfläche BOS 6000 ermöglicht eine besonders komfortable Bedien- und Beobachtungsfunktion auf Windows-Basis mit integrierter SQL-Datenbankfunktion. Mit der BOS 6000 können Sie Schweißsteuerung und Prozessmodul gemeinsam in einer einheitlichen Oberfläche bedienen. Darüber hinaus bietet die BOS 6000 Schnittstellen in die übergeordnete Datenverarbeitung.

Mindestanforderungen:

  • 2 GHz Prozessor
  • 2 GB RAM oder mehr
  • Windows* 10, Windows* 8.1 oder Windows* 7 mit Service Pack 1 (32 Bit, 64 Bit)
  • Dotnet framework 4.x
  • Ethernet-Schnittstelle zur Anlagenvernetzung
  • RS232/V24-Verbindung oder Feldbus

*Alle Warenzeichen und Namen sind Eigentum ihrer jeweiligen Hersteller.

Bedienterminal VCP05 für Schweißsteuerungen

Das Kleinbedienterminal VCP05 dient zum Programmieren, Bedienen und Überwachen von Schweißsteuerungen der PS6000-Baureihe.

Die Bedienoberfläche wurde speziell für Rexroth-Widerstands- Schweißsteuerungen entwickelt. Bei Bedarf kann sie mit der Visualisierungssoftware VI-Composer auf den konkreten Einsatzfall appliziert werden. Die Bedienterminals werden mit installierter Bedienoberfläche Widerstandsschweißen und einer CD Image+Docu geliefert. Optional ist die CD Projects+Docu mit dem VI-Composer und dem Softwareprojekt erhältlich.

• Preiswerter Einstieg für das Programmieren, Bedienen und Überwachen von Schweißanlagen

• kompakt in den Abmessungen

• Grafikdisplay unterstützt chinesische und kyrillische Schriftzeichen

• Anschluss an die Schweißsteuerung wahlweise

- über RS232-Interface (Punkt-zu-Punkt)

- über Ethernet (max. 16 Schweiß-steuerungen).