Energieeffiziente Hydrauliklösung für Sägelinie

Energieeffiziente Hydrauliklösung für Sägelinie
Marginale Spalte
Inhalt

Juli 2015

 

Egal wie die Idaho Forest Group ihre Baumstämme dreht und wendet: Mit der Sytronix-Familie von Rexroth steigert der Sägewerksbetreiber die Produktivität und spart viel Energie.

Der Geruch von frisch gesägtem Holz liegt über dem riesigen Sägewerk der Idaho Forest Group (IFG). Ein Baumstamm nach dem anderen rast hier im kleinen Städtchen Lewiston im US-Bundesstaat Idaho durch das größte Sägewerk Nordamerikas. Je nach Bedarf produziert es in nur einer Minute über 180 Meter Schnittholz – vollautomatisch und exakt in den gewünschten Maßen. Als Nebenprodukt fallen im gleichen Durchlauf auch noch Hackschnitzel an. In Lewiston steht eines von insgesamt fünf Sägewerken des Unternehmens, das zu den größten Holzproduzenten der USA gezählt wird. Zum Einsatz kommt eine Sägelinie der finnischen Firma HewSaw. Die Maschine entwickelt HewSaw und Bosch Rexroth in Kanada liefert dazu die Komponenten und das Hydraulikaggregat. Das Maschinenkonzept wurde mit dem Ziel entwickelt, Produktivität und Energieeffizienz erheblich zu steigern.

Bis zu 80 Prozent Energie sparen

Ausgangspunkt war die Sytronix-Reihe von Rexroth. Diese drehzahlvariablen Pumpenantriebe vereinen die Funktionen und Vorteile von Hydraulik und Elektronik und ermöglichen je nach Anwendungsgebiet Energieeinsparungen zwischen 30 und 80 Prozent. Gerade bei Sägelinien ein großer Vorteil: Da kein Baum dem anderen gleicht, müssen sich die voll automatisierten Anlagen flexibel an die unterschiedlichen Größen anpassen. Benötigt dieser Prozess weniger Leistung, senkt die Steuerung die Drehzahl der Pumpenantriebe. Das spart nicht nur viel Energie, auch die Lautstärke lässt sich erheblich reduzieren. Für die kundenspezifische Lösung bildete Bosch Rexroth in Kanada ein Projektteam aus der Branche, dem regionalen Vertrieb sowie Konstruktion und Service aus den Bereichen Hydraulik und Steuerungstechnik. Das Ergebnis dieser Teamleistung ist die größte Sägelinie von HewSaw, die bisher in Nordamerika im Einsatz war.

Zwei Familien vereint

Neu an der Anwendung ist, dass die Ingenieure von Bosch Rexroth zum ersten Mal zwei verschiedene Sytronix-Familien zusammenführten: drei Sytronix DFEn 5000 und eine Sytronix SvP 7000. Die Verstellpumpen des DFE-Systems sind beim Einsatz in offenen Hydrauliksystemen für die Druck- und Durchflussregelung zuständig. Die DFEn-Regelelektroniken der Axialkolbenpumpen berechnen die für den Energiebedarf optimalen Arbeitspunkte der Pumpen sowie der drehzahlvariablen elektrischen Antriebe, optimal an den Druck- und Durchflussbedarf angepasst. Bei der Sägelinie der IFG versorgen diese drei Pumpen insgesamt 100 hydraulische Achsen. Das SvP-System hingegen kommt für den Vorschubantrieb des Stammwenders zum Einsatz. Denn es eignet sich auch für Regelaufgaben bei Drehachsen und zeichnet sich durch hohe Dynamik und Stellgenauigkeit aus, wodurch hohe Energieeinsparungen möglich sind. Der Stammwender bringt die Stämme in eine optimale Sägeposition – und zwar so effizient, dass die IFG ihre Schnittholzproduktion erheblich steigern konnte. Im Zusammenspiel holen die beiden Sytronix-Familien das Maximum an Produktivität und Energieeffizienz heraus.

Und noch etwas hat HewSaw und seinen Kunden IFG überzeugt: Die Lösung ist nicht nur hochpräzise und energieeffizient, die Rexroth-Komponenten lassen sich auch per Ferndiagnose überwachen.