Farbige Vielfalt

Marginale Spalte
Foto: Weckerle

VarioFlow zeichnet sich durch Einsparen von Energie, Kosten und Platz aus. Vertieft eingebaut, bewegt es die Pucks zwischen den Arbeitsstationen der Produktionsanlage MM 360 wie von Geisterhand.

November 2011

 

Weltweit werden pro Stunde Zigtausende Lippenstifte verkauft. Für Nachschub am laufenden Band sorgt in Produktionsanlagen der Weckerle GmbH das Rexroth-Kettenfördersystem VarioFlow.

 
 

Der erste Lippenstift wurde 1883 auf der Weltausstellung in Amsterdam von französischen Parfümeuren vorgestellt. Die Mischung aus Rizinusöl, Bienenwachs und Hirschtalg war in Seidenpapier gewickelt und bei Weitem nicht alltäglich. Heute ist der Lippenstift das beliebteste Kosmetikprodukt der Welt.

Vielfalt braucht Ideen

Genügte zur damaligen Zeit ein Stift in der Farbe Rot, können wir heute zwischen einer riesigen Auswahl an Farben und unterschiedlichsten Konsistenzen wählen. Diese Vielfalt verlangt Flexibilität im Produktionsprozess. Kosmetikgiganten verlassen sich bei der Herstellung ihrer Produkte auf die modular aufgebauten vollautomatischen Anlagen der Weckerle GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Weilheim. Bereits Anfang der 1970er-Jahre präsentierte Weckerle die erste vollautomatische Lippenstift-Formmaschine.

Mit der Entwicklung der Produktionsanlage MM 360 im Jahr 2008 gelang dem Unternehmen eine weitere Innovation. „Anwender können sich die MM 360 bedarfsgerecht zusammenstellen lassen, denn wir bieten alle Arbeitsstationen modular an“, erklärt Jürgen Groß, Leiter Konstruktion bei Weckerle.

Dazu gehören die mit Rexroth-Servoantrieben ausgestattete Füllvorrichtung, Doppeldosierstationen mit vier verschiedenen Formtechnologien sowie die gemäß Kundenspezifikation wählbare Anzahl von bis zu 360 auswechselbaren Gießformen. Das Bearbeitungsspektrum einer kompletten Linie ist vielfältig.

Es reicht von der Bereitstellung und exakten Dosierung der Inhaltsstoffe, der Zuführung der Lippenstiftmechaniken, dem Beflammen der Formstifte für den perfekten Glanz über das Beschriften des Rohlings bis hin zur Qualitätskontrolle und dem versandfertigen Verpacken.

Sanfte Verbindung

Für den schnellen und behutsamen Transport der empfindlichen Stifte zwischen den einzelnen Arbeitsstationen sorgt das energie- und platzsparende Rexroth-Kettenfördersystem VarioFlow. Die glatte Fingerkette bewegt die Werkstoffträger der MM 360 mit 25 Metern pro Minute und gewährleistet sanfte, erschütterungsarme Übergänge.

Laut Jürgen Groß gaben bei der Entscheidung für VarioFlow auch die hohen Kettenzugkräfte von 1.250 Newton bei einer Breite von 65 Millimetern den Ausschlag. „Das ist die optimale Voraussetzung zur Erfüllung unserer Anlagenleistungsdaten“, erklärt er.

Passend für alle

Der umfangreiche Baukasten macht es möglich, dass Weckerle VarioFlow in allen Anlagen der neuen Generation einsetzen kann. Bei Strecken von bis zu 30 Metern stellt das Kettenberechnungsprogramm von Rexroth sicher, dass das Fördersystem perfekt in die jeweilige Anlagenumgebung passt. Davon profitieren Weckerle-Kunden weltweit.