Marginale Spalte

Der Allesdrucker

Juli 2014

 

Die Anforderungen an den Verpackungsdruck ändern sich ständig. Der italienische Flexodruck-
maschinenhersteller Expert s.r.l. antwortet darauf mit anpassungsstarken Konzepten.

 
 

Verpackungen spielen eine wichtige Rolle, denn oft ist es die äußere Hülle, die entscheidet, ob es dieses Müsli oder jenes Nudelgericht in den Einkaufswagen schafft. Das ist auch für die Verpackungsdruckbranche eine Herausforderung: Sie muss sich auf eine Vielfalt von unterschiedlichen Farben, Formen und Materialien einstellen – von Kunststoff bis Tapeten. Diese sollen kostengünstig und qualitativ hochwertig sein.

Der Druckmaschinenhersteller Expert s.r.l. aus der norditalienischen Gemeinde San Martino Buon Albergo bei Verona hat sich deshalb auf den für den Verpackungsdruck besonders geeigneten Flexodruck spezialisiert. „Die Vollständigkeit unseres Angebots“, erklärt Leone Nardon, der Vertreter des Unternehmens, „ist eine grundlegende Anforderung, um die unterschiedlichen Ansprüche des heutigen Druckmarkts zu erfüllen.“

Schnell und kostengünstig

Expert bietet die komplette Bandbreite an Lösungen für die ständig wechselnden Anforderungen des Verpackungsmarkts, zum Beispiel Zentralzylindermaschinen, die sich vor allem für Produktionen mit hohen Präzisions- und Geschwindigkeitsansprüchen eignen. Besondere Aufmerksamkeit zog Expert jedoch mit seinen Flexodruckmaschinen in Ständerbauweise, Typ Stack, auf sich. Sie sind für Druckformate geeignet, bei denen eine Zentralzylindermaschine sehr kostspielig und nicht flexibel genug wäre.

„Die Maschine vom Typ Stack erlaubt den beidseitigen Druck der Vorder- und Rückseite in einem Durchgang, ohne Wendevorrichtungen, und eignet sich vor allem, Schlauchfolie auch in-Linie mit Extruder oder Beutelmaschinen zu bedrucken. Diese Maschinen garantieren mittlerweile die verlangte Druckgenauigkeit auch auf Materialien mit sehr unterschiedlichen Dicken“, erklärt Renato Giovannini, Sales Manager bei Expert, die Vorteile dieses Maschinentyps. Sein Kollege Alejandro Signorelli ergänzt diese Liste: „Die Lösung vom Typ Stack passt sich mit großer Flexibilität an verschiedene Materialtypen wie Papier, Karton und flexible Folien an, die in den unterschiedlichsten Branchen verwendet werden: von Verpackungen für Lebensmittel über Verpackungen für industrielle Erzeugnisse bis hin zum Tapetendruck.“

Anpassungsstark und präzise

Möglich macht dies Technologie von Bosch Rexroth: Servomotoren der Baureihe IndraDyn S treiben Klischeezylinder, Rasterwalze und den Gegendruckzylinder einzeln an und werden über die Rexroth-Steuerungstechnik synchronisiert.

„Die Synchronisation der Druckachsen in einer elektronischen Welle erlaubte es, eine Präzision zu erreichen, die vergleichbar mit jener der Zentralzylindermaschine ist“, erläutert Nardon. Da es keine mechanische Kupplung der Getriebe gibt, lässt sich die Maschine leichter an verschiedene Materialstärken anpassen. Modulare Antriebe der Baureihe IndraDrive treiben die Ab- und Aufwickelanlagen an, mit denen Expert sein Produktsortiment vervollständigt. Lineartechnik von Rexroth komplettiert den Lieferumfang.

Die Stack-Flexodruckmaschinen erreichen dadurch eine Druckgeschwindigkeit von 350 Metern in der Minute und lassen sich mit vier, sechs oder acht Farbeinheiten konfigurieren.