Motek 2015

Motek 2015
Inhalt

Bosch Rexroth auf der Motek 2015 in Stuttgart

Die Entwicklung hin zu Industrie 4.0 macht rasante Fortschritte. Immer mehr Konzepte finden den Weg in die Praxis und stellen dort auch ihren konkreten Nutzen unter Beweis. Wir sind dabei nicht nur Anbieter von innovativen, vernetzungsfähigen Antriebs- und Steuerungstechnologien, sondern sammeln auch als Anwender wertvolle Erfahrungen.

Unsere Multiproduktlinie beispielsweise wurde mit dem Industrie 4.0 Award ausgezeichnet. Auf der Basis von Standard-Hard- und Software aus unserem Portfolio vernetzen sich dezentral intelligente Montagestationen über RFID-Tags mit der Unternehmens-IT. Das entlastet die Mitarbeiter durch individuell auf sie abgestimmte Arbeitsanweisungen und hat die Produktivität bereits um 10 Prozent gesteigert.

Möchten Sie mehr erfahren?
Dann besuchen Sie uns auf der Motek vom 5. - 8. Oktober 2015
in Halle 4 / Stand 4305.

Auf unserem Messestand haben wir unter anderem diese Themen für Sie:

 
 
  • Montagetechnik

    Flexibles und leises Kettenfördersystem

    Montagetechnik

    Einfach zu projektieren mit dem MTpro Layout-Designer, dreidimensional, modular, schnell und fehlerfrei in der Montage, leise und wirtschaftlich im Betrieb – wenn man sich ein Transportsystem wünschen dürfte, klänge das so. Wir haben das in der neuen Generation VarioFlow plus einfach umgesetzt: ein flexibler Baukasten für die unterschiedlichsten Applikationen. Dafür können Sie wählen aus sechs Kettenbreiten von 65 bis 320 mm, sieben Kettentypen sowie einer Ausführung entweder in Alu oder Edelstahl und aus FDA-konformen Werkstoffen.

     
  • Lineartechnik

    Präziser und kraftvoller arbeiten

    Lineartechnik

    Wenn es um höchste Genauigkeit, Dynamik und Belastbarkeit geht. Ob Profilschiene, Kugelbüchsenführungen, Kugelgewindetriebe oder Transfer- und Handhabungssysteme: Wir haben für alle Anforderungen die passenden Komponenten und entwickeln diese kontinuierlich weiter. Durch die Integration von Mess-Sensoren und Auswertungselektronik in Linearführungen ermöglichen wir Ihnen die Positionserfassung in Echtzeit. Die Daten werden von den Antrieben oder Steuerungen direkt verarbeitet.

    Neu ist unser integriertes Absolut-Messsystem für Kugel- und Rollenschienenführungen. Dieses stellt einen absoluten Positions-Istwert sofort nach dem Einschalten des Systems zur Verfügung. Dadurch entfällt im Vergleich zu einem inkrementellen Messsystem die Referenzfahrt. So sparen Sie Zeit beim Anfahren der Maschine und können diese nach einem Netzausfall sofort weiterbetreiben. Das Messsystem ist mit hochpräzisen Glasmaßstäben vergleichbar und unempfindlich gegen Verschmutzung und Störfelder.

     
  • Digitales Board

    Visualisierung in Echtzeit

    Digitales Board

    Als interaktives Fertigungsinformationssystem erfasst das activeCockpit kontinuierlich alle Fertigungsdaten und verarbeitet, filtert und visualisiert diese in Echtzeit auf einem großformatigen Touchscreen. Damit bietet es eine Kommunikationsplattform für Werker und Entscheider in der Fertigung. Sie können so notwendige Lösungsprozesse schnell anstoßen wodurch sich Ausfallzeiten reduzieren und die Produktivität steigt. Das activeCockpit erlaubt Ihnen jederzeit die komplette Datenverfolgung einschließlich Abruf und Steuerung von Verfügbarkeiten, Produktionszeiten und Stückzahlen. Das ActiveCockpit macht sämtliche relevanten Informationen sofort an der Linie nutzbar. Das spart Ihnen Zeit und Kosten und steigert Ihre Produktivität.

     
  • Antriebstechnik

    IndraDrive Mi – 100 Prozent schaltschranklos

    Antriebstechnik

    Mit dem intelligenten dezentralen Antriebssystem IndraDrive Mi verlagern Sie die komplette Antriebstechnik inklusive Versorgungs- und Netzmodulen vom Schaltschrank direkt in die Maschine. Das spart Platz, reduziert den Verkabelungsaufwand um bis zu 90 Prozent und optimiert die Energiebilanz. Zudem wird der Bedarf für die Schaltschrankkühlung um bis zu 100 Prozent reduziert. In Verbindung mit der Ethernet-basierten Kommunikation, der integrierten Motion-Logic und umfassenden zertifizierten Sicherheitsfunktionen steht Ihnen ein abgerundetes Automatisierungssystem zur Verfügung. Nutzen Sie die Intelligenz des IndraDrive Mi-Systems für die konsequente Modularisierung Ihrer Maschine.

     
  • Engineering

    Vernetzung von Automatisierung und IT

    Open Core Engineering

    Produktionssteuerung, Rückverfolgbarkeit, Qualitätssicherung im Zeichen von Industrie 4.0 verlangen einen immer stärkeren Informationsfluss von der Automatisierung in die IT-Welt und zurück. Ein Beispiel: die Erfassung und Auswertung von Produktionsdaten direkt aus einer Maschine mit dem Office Programm Excel. Wozu Sie bislang umfangreiche Programmierarbeiten an IT-Dienstleister vergeben mussten, schreiben Sie jetzt einfach ein Makro mit dem gewohnten Visual Basic for Applications (VBA). Durch die Schnittstellentechnologie Open Core Interface können Sie mit IT-Programmen direkt auf die Daten der Steuerungen und Antriebe einer Maschine oder Anlage zugreifen – und das ohne SPS-Kenntnisse oder erforderliche Änderungen am SPS-Programm. Neben VBA unterstützt das Open Core Interface gängige Hochsprachen wie C/C++, C# (.NET) sowie alle Programmierumgebungen mit Einbindung von Microsoft COM-Bibliotheken. Es vernetzt so die Motion-Logic-Systeme IndraMotion MLC und IndraMotion MTX sowie die SPS-Familie IndraLogic XLC mit IT-Systemen.

     
  • Process Quality M.

    Schraubprozesse perfekt im Blick

    Process Quality Manager

    Mit dem Process Quality Manager überwachen und dokumentieren Sie Ihre Produktionsprozesse sicher und zuverlässig. Über ein Cockpit werden verschiedene Messgrößen und Toleranzen visualisiert. Bei Abweichungen können Sie so sofort gegensteuern. Eine Reihe von Analysefunktionen hilft Ihnen, systematische Fehler im Produktionsprozess umgehend zu identifizieren, Ursachen einzugrenzen und Maßnahmen zu ergreifen – bevor ein Produkt überhaupt fehlerhaft produziert wird. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Funk-Akkuschrauber Nexo. Bei diesem befindet sich die komplette Steuerung im Schrauber – das macht viele Industrie 4.0-Anwendung erst möglich. Hochwertige Messelektronik zur Auswertung von Drehmoment und -winkel wurde direkt ins Gerät integriert und lässt sich ohne zusätzliche Hardware in Ihr Hallennetz einbinden. Einfacher und kosteneffizienter geht’s nicht.

    Der Process Quality Manager ist eine Gemeinschaftslösung von Bosch Rexroth & Software Innovations – Schraubtechnik- & Softwareexpertise zusammengebracht.