SPS IPC Drives 2015

Inhalt
SPS 2015
 

Automatisierung fit für Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist längst keine Utopie mehr. Bosch Rexroth übernimmt eine führende Rolle, wenn es darum geht, Industrie 4.0 in der Praxis einzusetzen.

Das verwundert nicht, denn Bosch Rexroth verfolgt bei Industrie 4.0 eine Doppelstrategie: Wir testen die Potenziale von Industrie 4.0 in unseren eigenen Werken schrittweise aus. Unsere Erfahrungen übertragen wir konsequent in die Entwicklung neuer Produkte, Systemlösungen und Dienstleistungen für elektrische Antriebe und Steuerungen, Hydraulik sowie Linear- und Montagetechnik.

Mit unserem Automatisierungsbaukasten mit Connected Intelligence setzen Maschinenhersteller ihre evolutionären Industrie 4.0-Konzepte zukunftssicher um und schaffen damit die Voraussetzungen für adaptive Module und Maschinen mit dezentraler Intelligenz. Die homogene Integration IT-basierter Lösungen wird in Zusammenarbeit mit namhaften IT-Partnern an einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsfälle vorgestellt.

Mehr dazu erfahren Sie, wenn Sie uns vom 24. - 26. November 2015 in Nürnberg auf der Fachmesse SPS IPC Drives in Halle 7 am Stand 450 besuchen.

Unsere Experten demonstrieren Ihnen gerne, wie auch Sie Ihre Anlage einfach, schnell und kostensparend fit für Industrie 4.0 machen.

 
 

  • Partner

    Fit für Industrie 4.0 – Intelligente Automation mit vernetzten IT-Lösungen

    Auf verschiedene Softwareanwendungen spezialisierte und im Markt etablierte IT-Anbieter erarbeiten aktuell mit Bosch Rexroth über Open Core Engineering gemeinsame Lösungen für Anwendungsfälle innerhalb von Industrie 4.0. Dadurch eröffnen sich dem Maschinenbau ungeahnte Möglichkeiten, verfügbare IT-basierte Tools und Lösungen einfach mit der Maschinenautomation zu verbinden. Die fünf Partner-Unternehmen, Dassault, Eclipse, MathWorks, National Instruments und Oracle, präsentieren auf der SPS IPC Drives 2015 ihre Softwarelösungen für die vernetzte IT-Automation in Verbidnung mit dem Connected Intelligence-Baukasten von Rexroth.

     
  • Open Core Engineering

    Freiheit und Effizienz neu definiert

    Industrie 4.0 verlangt von intelligenten Automatisierungs-Komponenten und adaptiven Maschinen eine ausgeprägte Mehrsprachigkeit. Die in der Maschinenwelt verbreiteten SPS-Sprachen reichen dazu nicht aus. So können Maschinenhersteller mit Open Core Engineering jetzt in einer Vielzahl von IT-Hochsprachen individuelle Funktionen/Anwendungen erstellen, die parallel zum SPS-Programm direkt auf der Steuerung oder auf externen Geräten ablaufen. Neben den C-Sprachen der Microsoft-Entwicklungsumgebung, LabVIEW und Linux unterstützt die Schnittstellentechnologie Open Core Interface jetzt auch die Programmierung in Java und Lua. Das ist die Voraussetzung für eine direkte Vernetzung zu Cloud-basierten Diensten, auch direkt mit der Antriebskomponenten.

    Automatisierungs- und Web-Umgebung einfach verbinden

    Der neue WebConnector verbindet die bisher getrennten Welten von Maschinensteuerungen und IT einfach wie nie: webbasiert, skalierbar, modular und absolut unabhängig durch HTML5 und Java Technologien. Datenvernetzung leicht gemacht.

     
  • IndraDrive Mi

    Das flexibelste schaltschranklose Antriebssystem

    IndraDrive Mi

    Die neue Generation der IndraDrive Mi lässt sich wie kein anderes dezentrales Antriebssystem an individuelle Rahmenbedingungen anpassen. Der Antrieb ist 100 % schaltschranklos. Das prädestiniert ihn für den Einsatz in allen modular aufgebauten Maschinen – für maximale Flexibilität auf minimalem Raum. Mit bis zu 90 % weniger Verkabelung und bis zu 100 % weniger Kühlbedarf.

     
  • IndraMotion MLC

    Mehr Automatisierungsleistung und Flexibilität für Industrie 4.0

    IndraMotion MLC

    Die vertikale und horizontale Vernetzung erfordert für den erhöhten Informations- und Datenaustausch hohe Geräteperformance und gesteigerte Intelligenz für zukunftsfähige Maschinensteuerungen. Mit der neuen IPC-basierten Steuerungshardware hat Rexroth die Gesamtleistung des Steuerungssystems IndraMotion MLC weiter gesteigert. IndraMotion MLC verbindet Motion-, Robot- und Logic-Control mit individueller Hochsprachenprogrammierung und eröffnet somit neue Möglichkeiten für das Engineering von Industrie 4.0-fähigen Gesamtlösungen.

     
  • IndraDrive ML

    Die megawattstarken Universal-Wechselrichter

    IndraDrive ML

    Die neuen IndraDrive ML erweitern die IndraDrive-Familie in den oberen Leistungsbereich: einzeln bis 500 kW, in Parallelschaltung von bis zu 8 Geräten bis 4 MW. Dabei sind die platzsparenden, modularen Wechselrichter wahre Universaltalente – sie können als Netzwechselrichter oder Motorwechselrichter eingesetzt werden. Das minimiert die Varianten, vereinfacht das Handling und reduziert Ihre Lagerhaltungskosten. Und Energie sparen Sie auch noch damit.

     
  • IndraDyn S

    Neue Synchronmotorgeneration von Rexroth: intelligent, leistungsstark, flexibel

    IndraDyn S MS2N

    Intelligente Lösungen mit kürzeren Zykluszeiten und mehr Flexibilität im Umfeld von Industrie 4.0: diese Marktanforderungen beantwortet Rexroth mit der neu konzipierten Synchronservomotor-Baureihe MS2N. Sie deckt den Bereich von 4 Nm bis 350 Nm Maximaldrehmoment mit erheblich gesteigerter Leistungsdichte und höherer Energieeffizienz ab. Im Verbund mit IndraDrive-Regelgeräten werden MS2N-Motoren zur Datenquelle für Aufgaben in der vernetzten Fabrik. Rexroth eröffnet damit völlig neue Anwendungsmöglichkeiten und setzt neue Maßstäbe in der Servoantriebstechnik.