Inhalt
Horb, 18.03.2016

Horb: Berufsorientierung bei Bosch Rexroth in Horb

Horb, Ausbildung

Abwechslung vom Schulalltag: 20 Neuntklässler des Otto-Hahn-Gymnasiums Nagold erfuhren bei Bosch Rexroth in Horb aus erster Hand, wie ein Duales Studium abläuft. Begleitet wurden sie von ihrem Lehrer Knut Bodentien (links), Produktionsleiter Sigmund Stäb (2.v.r.) und Carolin Schwenk (rechts), HR Business Partner und Hochschulbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb.

Neuntklässler des Otto-Hahn-Gymnasiums Nagold informierten sich beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten über duale Studienmöglichkeiten

Wie wichtig sind gute Noten in Mathe und Physik? Ist ein Duales Studium anstrengender als ein normales Studium? Wie lange dauert das duale Studium? Wie viele DH-Studenten werden jährlich eingestellt? Wie sehen die Bewerbungsfristen bei Bosch Rexroth aus? Wie schwer war es, einen Studienplatz zu bekommen? Fragen wie diese wurden am Donnerstag, 17. März, bei Bosch Rexroth in Horb geklärt: 20 Neuntklässler des Otto-Hahn-Gymnasiums Nagold waren einen Vormittag lang zu Gast beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten, um sich über das Unternehmen, seine Produkte und seine dualen Studiengänge zu informieren.

Horb. Ein duales Studium ist eine Kombination aus Hochschulstudium und praktischer Ausbildung. Besuche wie dieser sind eine gute Möglichkeit, um den Schülern eine Orientierung zu vermitteln, wie das „Berufsleben“ eines Studenten im dualen System aussieht. „Wir möchten junge, technikinteressierte Nachwuchskräfte fördern und im Hinblick auf eine erfolgreiche Zukunft gewinnen. Schüler, die sich für Technik und Entwicklung begeistern, sind bei uns genau richtig. Denn hier können sie Theorie und Praxis während ihrer dualen Ausbildung verbinden. Durch diese Kombination sind sie optimal auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben vorbereitet“, erläutert Carolin Schwenk, HR Business Partner und Hochschulbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb.

Nach der Begrüßung standen für die jungen Besucher und ihren Lehrer Knut Bodentien eine Unternehmenspräsentation und eine Werksführung, mit dem Produktionsleiter Sigmund Stäb, auf dem Programm. Anschließend informierten zwei DH-Studenten über das duale Studium bei Bosch Rexroth. Die beiden angehenden Ingenieure für Maschinenbau und Mechatronik gingen dabei sowohl auf ihre Erfahrungen und Erlebnisse in den Praxisphasen als auch an der Dualen Hochschule Baden Württemberg (DHBW), Campus Horb, ein.

Am Standort Horb werden grundsätzlich die Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen angeboten.

Den Fachkräften stehen nach ihrem Studium gute Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten im gesamten Unternehmen offen. Das Spektrum reicht von Fach-, Führungs- und Projektaufgaben an den deutschen Standorten bis hin zu weltweiten Einsatzperspektiven.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von über 70 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2015 meldete Bosch weltweit rund 5 400 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schürr
Maria-Theresien-Str. 23,
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de