Inhalt
PI 034-16 , 25.04.2016

Jederzeit transparente Schraubprozesse steigern Qualität und Output

Process Quality Manager

Der Process Quality Manager überwacht und dokumentiert werksübergreifend alle Schraubprozesse in Echtzeit und unterstützt somit die kontinuierliche Qualitätsverbesserung.

Process Quality Manager von Rexroth verbessert Produktivität durch intelligente Datennutzung

  • Werksübergreifende Prozessdaten in Echtzeit überwachen
  • Prozessfehler und Risikotendenzen frühzeitig erkennen
  • Kosten für Nacharbeiten und Fehler senken

Präzision, Zeit und Zuverlässigkeit sind bei Schraubprozessen dominierende Faktoren in Bezug auf Wirtschaftlichkeit. Schon geringe Abweichungen vom Sollwert können erhebliche Kosten verursachen. Die Software Process Quality Manager von Rexroth leistet selbst bei Tausenden von Verschraubungen in mehreren Werken ganze Arbeit: Permanenter Echtzeit-Einblick und intelligente Datennutzung ermöglichen Schraubexperten die Früherkennung von Prozessrisiken. So können sie schnell präventiv eingreifen und dadurch Qualität und Output steigern.

Der Process Quality Manager zeigt mögliche Sollabweichungen und Fehlertrends kompromisslos auf – und das werksübergreifend in Echtzeit. Damit unterstützt die Software das Qualitätsmanagement bei sämtlichen Montage- und Fügeprozessen. Dieser Nutzen der zentralen Überwachung und Dokumentation ist vor allem in der Automobilindustrie von großer Bedeutung. Hier fallen aufgrund Tausender sicherheits- und funktionsrelevanter Verschraubungen pro Tag riesige Datenmengen mit Messwerten vom Drehmoment bis zur Schraubzeit jeder einzelnen Verbindung an. Dennoch behalten Schraubexperten stets den Überblick, können Tendenzen leicht erkennen und somit Maßnahmen zur Fehlervermeidung und -behebung schneller ergreifen. Das Resultat ist eine höhere Transparenz, mit der Anwender die Produktions- und Logistikprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette gezielt optimieren können.

Aus Daten werden relevante Informationen

Ganz im Sinne von Industrie 4.0 geht die Funktionalität der Software weit über den reinen Datenzugriff hinaus: Sie verwandelt die Daten in relevante, kontextbezogene Informationen. Hierfür sammelt und analysiert der Process Quality Manager zunächst die Daten von allen eingesetzten Schraubsteuerungen und visualisiert sie übersichtlich in Form einer Baumstruktur auf dem Cockpit. Die schnelle Navigation zwischen den Ebenen reicht von der Werksübersicht bis hin zu einzelnen Kanälen. Beim Überschreiten festgelegter Werte werden diese rot dargestellt, und der Schraubexperte erhält unmittelbar eine Benachrichtigung. Zur systematischen Analyse kann er dann via Cockpit eine Vielzahl von Auswertungen wie Schraubkurven, Neunerfeld oder Histogramme nutzen und erfolgreich durchgeführte Maßnahmen anhand von Reportingfunktionen kontrollieren. Der Zugriff auf die Datenbank ist jederzeit über einen gängigen Webbrowser möglich, wobei die Zugriffsrechte einzelner Mitarbeiter im Cockpit verwaltet werden und klar definiert sind.

Der Process Quality Manager ist eine Gemeinschaftslösung von Bosch Rexroth und Bosch Software Innovations. Neben Endanwendern profitieren auch Maschinen- und Komponentenhersteller von der Software. Sie können ihren Kunden einen weiteren Service zur kontinuierlichen Prozessoptimierung bieten und damit ihr eigenes Geschäftsfeld erweitern.

Weblink

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro. Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von über 70 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 115 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

02.11.2016
Presseinformation

Vernetzte Getriebefertigung in China

Der drittgrößte Werkzeugmaschinenhersteller Chinas, QCMT&T, hat gemeinsam mit Bosch Rexroth in China eine komplette Industrie-4.0-Fertigungslinie errichtet. Auf ihr fertigt und montiert das chinesische Unternehmen ohne Rüstzeiten 35 verschiedene Varianten von Roboter-Getrieben.


25.02.2016
Presseinformation

USA: High-Potential-Zone für Industrie 4.0-Anwendungen

Die amerikanische Wirtschaft ist extrem wandlungsfähig und prägt seit fast einhundert Jahren die Weltwirtschaft. Wir stellen das Partnerland der Hannover Messe aus der Sicht eines Automatisierers vor.