Inhalt
Lohr, 22.06.2016

Lohr: Neuer RTW hilft auch jenseits des Werksgeländes

Der neue Rettungswagen von Bosch Rexroth garantiert professionelle Hilfe im Unternehmen und in der Region.

Mit hochmoderner Ausrüstung unterstützt der neue Rettungswagen von Bosch Rexroth auch Einsätze in der Region

Der Werksärztliche Dienst bei Bosch Rexroth am Standort Lohr hat wieder einen schnellen und verlässlichen Helfer: Vor wenigen Tagen wurde der neue Rettungswagen mit dem Funkrufnamen Florian Rexroth 71/1 in Dienst gestellt. Das Fahrzeug ersetzt nach mehr als acht Jahren das Vorgängermodell, das sich in mehreren hundert Einsätzen bewährt hat. Der neuen RTW rückt – wie bislang auch – nicht nur zu Einsätzen auf dem Werksgelände aus, sondern unterstützt den öffentlichen Rettungsdienst auch bei Notfällen außerhalb der Werkstore. Die Helfer können dabei auf moderne Fahrzeugtechnik sowie auf neueste Entwicklungen in der mobilen Medizintechnik zurückgreifen.

Lohr a. Main. „Mit dem modernen Rettungsfahrzeug ergänzend zu den Notärzten und Rettungsassistenten ist Bosch Rexroth in der innerbetrieblichen Notfallversorgung sehr gut aufgestellt“, erklärt Dr. Benedikt Born, Leiter Werkärztlicher Dienst Lohr und Koordinator Arbeitsmedizin Deutschland. „Mit der Neuanschaffung unterstreicht das Unternehmen auch seine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber der Region Mainfranken.“

Im Durchschnitt rückt das Rettungsfahrzeug zu fast 50 Einsätzen pro Jahr außerhalb des Werksgeländes aus, selbst wenn eine Vergütung durch die betreffende Krankenversicherung nicht immer gegeben ist. Mehr als doppelt so viele Einsätze und Transporte sind es innerhalb des Geländes.

Der neue RTW ist ein wesentlicher Teil der innerbetrieblichen Rettungskette und erhöht die Sicherheit für Fahrer und Patienten. So verfügt das Fahrzeug über unterstützende Systeme wie beispielsweise einen Spurhalteassistenten. Darüber hinaus hat Florian Rexroth 71/1 einen Patientenstuhl mit Treppenraupe an Bord, mit dem auch Stufenbarrieren sicher überwunden werden können. Außerdem gehört jetzt ein Spineboard zur Stabilisierung von Personen zur Ausstattung, bei denen eine Verletzung an der Wirbelsäule vermutet wird. Auch für die Bergung verunglückter Personen aus einem PKW ist das Spineboard geeignet. Überdies hat der neue RTW eine erweiterte Ausrüstung, die den industriespezifischen Erfordernissen von Bosch Rexroth angepasst ist.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schürr
Maria-Theresien-Str. 23,
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de