Inhalt
PI 011-17 Lohr am Main, 21.03.2017

Elektromechanische Zylinder von Rexroth halten bis zu 25 Prozent länger

Elektromechanische Zylinder EMC von Rexroth setzen neue Maßstäbe für Lebensdauer und Wirtschaftlichkeit.

Niedrigere Systemkosten durch längere Lebensdauer

Bei gleichen Baugrößen hat Rexroth die Lebensdauer der Elektromechanischen Zylinder EMC um bis zu 25 Prozent erhöht. Das senkt die Lebenszykluskosten und verringert den Instandhaltungsaufwand für den Endanwender. Gleichzeitig verringert der Hersteller die Mindestlänge der Zylinder und verkürzt den notwendigen Einbauraum um bis zu 22 Prozent. Dadurch können Konstrukteure noch kompaktere Lösungen realisieren.

Die einbaufertigen Elektromechanischen Zylinder EMC bestehen aus eloxierten Aluminiumprofilen in ISO-Standardmaßen mit integriertem Kugelgewindetrieb. Durch kontinuierlich verbesserte Produktionsprozesse hat Rexroth die Tragzahlen der Kernkomponente Kugelgewindetrieb deutlich erhöht und steigert damit die nominelle Lebensdauer der Elektromechanischen Zylinder um bis zu 25 Prozent. Optional können Konstrukteure bei gleichbleibender Belastung eine kleinere Baugröße einsetzen und damit Kosten sparen. Die neuen Werte hat Rexroth in umfangreichen Belastungs- und Lebensdauertests unter verschiedensten Einsatzbedingungen validiert.

Gleichzeitig hat der Spezialist für Lineartechnik den Mindesthub der Zylinder in allen Baugrößen um bis zu 50 Prozent abgesenkt. In der kleinsten Variante beträgt der minimal bestellbare Hub lediglich 30mm. Durch die jetzt wählbaren kürzeren Hübe sinkt der notwendige Bauraum je nach Baugröße um bis zu 22 Prozent.

Die einbau- und einschaltfertigen Komplettsysteme verringern den Konstruktions- und Montageaufwand. Konstrukteure stellen sich ihre maßgeschneiderten EMC-Varianten in wenigen Schritten auf der Website von Bosch Rexroth zusammen. Nach der Auswahl und Auslegung im neuen Tool LinSelect wechseln die Anwender in den Online-CAD-Konfigurator, der die Konfigurationsdaten digital übernimmt. Registrierte Nutzer sehen anschließend im eShop Lieferzeit und Preis der ausgewählten Varianten.

Elektromechanische Zylinder verbinden die Vorteile eines Zylinders mit denen der digitalen Regelungsmöglichkeiten elektrischer Antriebe. Durch einen kompletten Baukasten mit großer Variabilität können Anwender die Komplettlösung optimal an verschiedenste Anwendungen anpassen. Die EMC-Familie von Rexroth umfasst fein skaliert sieben Baugrößen. Die größte Variante EMC100-XC-2 stellt Vorschubkräfte bis 56 kN zur Verfügung. Sämtliche Ausführungen können mit einem Kraftmesssensor sowohl am Kolbenstangenende als auch am Riemenvorgelege bestellt werden.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 450 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

09.10.2017
Presseinformation

Digitales Engineering in der Lineartechnik: Rexroth baut Angebot an eTools weiter aus

Was hat die Konfiguration eines Linearsystems mit Online-Shopping gemeinsam? Im Fall von Bosch Rexroth fällt die Antwort leicht: Dank zahlreicher intuitiver eTools gestaltet sich die Auswahl, Auslegung und Bestellung von Komponenten und Systemen der Lineartechnik genauso einfach und komfortabel wie jeder Online-Einkauf. Denn wo früher Teilekataloge durchforstet und Artikelnummern recherchiert werden mussten, übernehmen heute Online-Konfiguratoren und Engineering-Hilfen einen Großteil dieser Arbeit. Damit Maschinen- und Anlagenentwickler auch zukünftig von effizienten Workflows profitieren, entwickelt Rexroth seine Palette der digitalen Helfer ständig weiter und sorgt mit Updates für neue Funktionen und eine noch bessere Handhabung.


09.10.2017
Presseinformation

Linearmodule der nächsten Generation: Fit für Zentralschmierung und herausfordernde Anwendungen

Deutlich erweiterte Ausstattungsoptionen bei den bekannt kompakten Baumaßen der bisherigen Baureihe bietet die dritte Generation Linearmodule MKK und MKR von Rexroth. Die einbaufertigen Linearachsen sind nun für den Anschluss an Zentralschmieranlagen vorbereitet. In den korrosionsbeständigen Ausführungen sorgen hartverchromten Kugelgewindetriebe und Schienenführungen für eine hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien.