Inhalt
Erbach, 25.04.2017

Erbach: Schüler bauen automatisiertes Hochregallager

Gelungene Produktpräsentation im Rahmen der Schulkooperation von Bosch Rexroth in Erbach und der Schule am Sportpark.

Bosch Rexroth unterstützt als Bildungspartner die AG Fischertechnik an der Schule am Sportpark – gelungene Projektpräsentation am 24. April

Technik begeistert schon junge Menschen – vor allem, wenn sie sich den Herausforderungen spielerisch nähern können. Dafür sorgte einmal mehr Bosch Rexroth im Rahmen einer Bildungspartnerschaft mit der Schule am Sportpark in Erbach. Dort wurde über ein halbes Jahr hinweg mit großem Spaß und Ehrgeiz an der Automatisierung eines Hochregal-Modells gearbeitet – mit beachtlichem Erfolg. Am 24. April hatten die Teilnehmer der AG „Fischertechnik“ schließlich Gelegenheit, bei einer Abschlusspräsentation vor geladenen Gästen ihr Ergebnis zu präsentieren. An der ausgefeilten Lösung haben die 14 Schülerinnen und Schüler Woche für Woche getüftelt.

Die realitätsnahe Aufgabenstellung hatte es in sich: Die Schüler der 9. Jahrgangsstufe sollten ein automatisches Lager mit Steuerungen von Fischer Technik realisieren. Dieses Lager sollte ankommende Produkte erkennen, farblich zuordnen und weiterbefördern. Ein Greifroboter soll das Teil schließlich in einen freien Lagerplatz im Hochregal ablegen. Ein zweiter Greifroboter muss in der Lage sein, dass Paket wieder auszusortieren und auf ein Förderband zur Entnahmestelle abzulegen. Und das gelang: Bei der Präsentation der Schüler vor Eltern, Vertretern der Schule, dem Vertriebsleiter von Fischertechnik und des Arbeitskreises „ SchuleWirtschaft Südhessen“ sowie der Werkleitung aus Erbach wurden die Pakete wie gewünscht ein- und ausgelagert.

Dafür setzten sich die Teilnehmer intensiv mit den Grundlagen der industriellen Automatisierungstechnik auseinander: Sie bauten kleine Industrieroboter und pneumatische Modelle, stimmten sie für den Fertigungsprozess aufeinander ab und programmierten die Teile entsprechend. In der Projektpartnerschaft sieht Bosch Rexroth ein ideales Umfeld für Jugendliche, sich mit realen Aufgabenstellungen im industriellen Umfeld vertraut zu machen – und dabei mit Spaß und Begeisterung ein Ziel zu verfolgen. Auch der Unternehmerverband Südhessen unterstützt mit seinem Arbeitskreis „SchuleWirtschaft“ das Projekt.

Drei Elektroniker für Geräte und Systeme im dritten Lehrjahr unterstützten die Realschüler und begleiteten die Fortschritte wöchentlich in der AG. „Unsere Auszubildenden haben die Begeisterung für die komplexe Aufgabe hochgehalten und konnten ihre in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse an motivierte Schülerinnen und Schüler weitergeben“, betonte Frank Bauer, Technisch-gewerblicher Ausbildungsleiter bei Bosch Rexroth in Erbach, zu Beginn der Veranstaltung. „Die AG kann stolz auf das Ergebnis sein, und womöglich haben wir dabei schon die nächste Generation an Azubis gesehen. Begeisterung und Motivation sind dafür jedenfalls wichtige Schlüsselfaktoren.“

Die Veranstaltung endete mit einer Besichtigung der Ausbildungswerkstatt von Bosch Rexroth.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 29.500 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.comDie Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 450 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schuerr
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1802
kerstin.schuerr@boschrexroth.de