Inhalt
PI 057-17 Lohr am Main, 28.11.2017

Connected Automation in allen Facetten

Auf der SPS IPC Drives zeigt Bosch Rexroth das komplette Spektrum von Automatisierung und Elektrifizierung – vom Einstieg in das Industrial IoT, über IPC bis hin zu intelligenten Antriebslösungen.

Zur SPS IPC Drives zeigt Bosch Rexroth die aktuelle Ausbaustufe seines Connected Automation Portfolios.

  • Umfassend: Lösungsportfolio für Automatisierung und Elektrifizierung
  • Konnektiv: IoT Gateway V2 mit erweiterten Features und neuer Hardware
  • Wirtschaftlich: Industrie PCs setzen Maßstäbe
  • Leistungsfähig: erweitertes Motoren-Portfolio für intelligente Antriebe
  • Innovativ: Version 14 von CNC- und Motion-Control System-Software

Mit der aktuellen Ausbaustufe seines Connected Automation Portfolios präsentiert sich Bosch Rexroth auf der SPS IPC Drives mit sechs umfassenden Lösungsprogrammen. Den maßgeschneiderten IoT-Einstieg für Neu- und Bestandsmaschinen erlaubt die IoT Gateway Software V2. Wirtschaftliche Hardware-Power für immer komplexere Steuerungsaufgaben liefert die Industrie-PC-Plattform PR, VR, DR. Der Lösungsbereich Drives zeigt neue Antriebsoptionen einschließlich Einkabel-Servomotoren mit ATEX-Konformität und Safety on Board. Vorteile beim Zerspanen und Umformen bietet das CNC System MTX. Im Bereich Motion Control erleben die Besucher die neue Version des Motion-Control Systems MLC mit neuen Funktionen für Robotik, SPS und Maschinensicherheit sowie das vakuumgeeignete flexible Transportsystem FTS.

Innerhalb des Lösungsprogramms PLC (Programmable Logic Control) und IoT zeigt Bosch Rexroth, wie Neu- und Bestandsmaschinen effizient und zielgerichtet transparent und konnektiv werden. Die IoT Gateway Software V2 bietet hierfür viele neue Connectivity-Möglichkeiten, darunter die Drahtlosanbindung von Bosch XDK und CISS Sensoren oder die Erfassung von Steuerungsdaten mittels OPC DA und weiteren Drittsteuerungssystemen wie Beckhoff CX und Allen Bradley/Rockwell ControlLogix. Als Hardware-Option kommen neben der performanten Embedded Steuerung XM von Rexroth auch Industrie-PCs in Frage – allen voran die neue IPC-Generation PR auf Linux Basis – u.a. mit WiFi, USB- und HDMI-Schnittstellen. Das Device Portal – eine Gemeinschaftsentwicklung von Rexroth und Bosch Connected Industry – erlaubt ein zentrales und sicheres Management verteilter Infrastrukturen einschließlich Setup, Konfiguration und Fernwartung.

Den steigenden Hardwareanforderungen für komplexere Aufgaben inklusive i4.0 begegnet die Industrie-PC-Generation PR, VR, DR. Das für untere und mittlere Leistungsbereiche skalierbare Angebot an Box-, Panel-PCs und Displays setzt mit neuen Prozessoren Maßstäbe bezüglich Software-Funktionalität, Connectivity und Flexibilität. Geringe Investitionskosten und ein wartungsfreies Design steigern die Wirtschaftlichkeit zusätzlich. Zudem gewährleistet Bosch Rexroth einen Einsatz der Hardware bis mindestens 2027.

Sein Antriebsportfolio für mittlere Kräfte ergänzt Bosch Rexroth durch die selbstgekühlten eisenbehafteten Linearmotoren ML3. Anspruchsvollen Aufgaben mit SafeMotion widmet sich der drehmomentstarke Synchron-Servomotor MS2N mit integriertem Geber der Kategorie SIL3 PLe. Für Umgebungen mit explosionsfähigen Gasen und Stäuben eignet sich die Reihe MS2E mit ATEX-Konformität nach Gerätegruppe II, Kategorie 3G/3D.

Bei den CNC-Systemen stellt die neue Version 14 der MTX Funktionen für Zerspanung, Umformung oder 3D Druck zur Verfügung. Mit bis zu 60 unabhängigen Kanälen, 250 simultan gesteuerten Achsen und vollständiger OPC-UA- Server/Client-Funktionalität setzt sie den weltweiten Benchmark hinsichtlich kürzester SPS- und CNC-Zykluszeiten und i4.0-Kommunikation.

Die neue Version 14 des Motion-Control Systems MLC steuert bei Bedarf über 1.000 synchronisierte Antriebe mikrosekundenschnell und nanometer-präzise. Sie bietet eine umfangreiche Motion Library für Maschinen und Prozesse sowie volle Konnektivität für IoT-, Multi-Ethernet-, I/O-, Vision- und 3rd-Party-Lösungen. Weitere Neuerungen stellt die high-performance Embedded Steuerung YM und das vakuumtaugliche flexible Transportsystem FTS dar. Das FTS ist prädestiniert für Einsatzbereiche wie z.B. Montage & Handhabung, Batterieproduktion und Halbleiterfertigung. Darüber hinaus präsentiert Bosch Rexroth seine marktführenden Steuerungen für das Widerstandschweißen.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 29.500 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

17.10.2017
Presseinformation

Testbed Award für TSN Testbed

Das TSN Testbed des Industrial Internet Consortium (IIC) wurde auf dem IoT Solutions World Congress vom 3. bis 5. Oktober 2017 in Barcelona mit dem Testbed Award ausgezeichnet. Der Preis wird seit 2016 jährlich in vier Kategorien (Industry Award, Innovative Award, Business Transformation Award, Testbed Award) ausgelobt. Die Jury bewertete das in diesem Jahr neu aufgebaute TSN Testbed als bestes von elf nominierten Testbeds.


08.09.2017
Statement

Die Fabrik der Zukunft schafft Mehrwert durch Flexibilität und Agilität

Zukünftige Produktionsumfelder werden noch höhere Ansprüche an Wandlungsfähigkeit stellen als bisher. Diese Entwicklung wird realisierbar durch die Entkopplung von Hardware und Software in der Automatisierung. Die Bosch Rexroth AG treibt diese Entwicklung mit einem breiten Produktspektrum vom Sensor über Steuerungs- und Antriebstechnik bis hin zu Softwarelösungen maßgeblich voran.