Inhalt
PI 008-14 29.01.2014

Elchingen: Infos direkt ab Werk

Elchingen: Infos direkt ab Werk

Theorie und Praxis verbinden: Studierende des Karlsruher Instituts für Technologie informierten sich bei Bosch Rexroth in Elchingen über die Funktionsweise von Komponenten und Systemen für die Mobilhy

Studierende des Karlsruher Instituts für Technologie auf Exkursion bei Bosch Re


Raus aus dem Hörsaal, rein in die industrielle Praxis – so lautete das Motto für 24 Studierende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am Dienstag, 28. Januar: Zwei junge Frauen und 22 junge Männer waren einen Tag lang bei Bosch Rexroth in Elchingen zu Gast, um sich mit erfahrenen Praktikern über Entwicklungen und Anwendungen in der Mobilhydraulik auszutauschen. Natürlich war das auch eine gute Gelegenheit, sich über den Arbeitgeber Bosch Rexroth samt seinen vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.


Elchingen. „Für technisch interessierte junge Menschen bietet ein weltweit tätiges Industrieunternehmen wie Bosch Rexroth ein breites Spektrum interessanter Karriereperspektiven. Studentische Exkursionen wie diese sind eine gute Gelegenheit, angehenden Ingenieuren zu zeigen, wie sie schon im Verlauf des Studiums oder direkt danach bei uns anfangen können“, sagt Vicky Marshall, Personalreferentin bei Bosch Rexroth in Elchingen. „Die Studenten lernen unsere Arbeitsbereiche kennen und haben die Chance, sich ein erstes Netzwerk aus Berufseinsteigern sowie langjährigen Fach- und Führungskräften aufzubauen.“


Ein gemeinsames Mittagessen mit Teilnehmern spezifischer Einstiegsprogramme bei Bosch Rexroth bot den Karlsruher Studenten Gelegenheit, Informationen und Erfahrungsberichte aus erster Hand zu bekommen.


Am Standort Elchingen entwickelt und produziert Bosch Rexroth Komponenten und Systeme für die Mobilhydraulik. Fachliche Schwerpunkte der Exkursion waren die Themen „Simulation“ und „Systementwicklung am Beispiel von Radladern“, die die künftigen Maschinenbauingenieure am Dienstagvormittag in zwei Workshops mit den Unternehmensvertretern diskutierten. Am Nachmittag folgte der Höhepunkt: ein Besuch auf der unternehmenseigenen Versuchs- und Teststrecke, bei dem den Gästen die Funktionsweise der verschiedenen Produkte und Komponenten von Rexroth demonstriert wurde.


Sowohl Bosch als auch Bosch Rexroth verbindet eine langjährige und intensive Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie. Dort ist das Unternehmen auf Hochschulmessen präsent, pflegt direkte Kontakte zu den Lehrstühlen und organisiert Veranstaltungen wie Exkursionen, Vortragsreihen und Podiumsdiskussionen.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 nach vorläufigen Zahlen mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,4 Milliarden Euro (Hinweis: Aufgrund veränderter gesetzlicher Konsolidierungsregularien sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 meldete Bosch rund 5 000 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de