Inhalt
PI 086-13 22.08.2013

Ausbildungsstart bei Bosch Rexroth in Erbach

Ausbildungsstart bei Bosch Rexroth in Erbach

In den Startlöchern: Elf junge Leute haben diese Woche bei Bosch Rexroth in Erbach ihre Ausbildung begonnen.

Neben fachlicher Exzellenz nimmt auch die Vermittlung sozialer Kompetenzen einen breiten Raum ein


Die Ausbildung in einem Fachbetrieb bietet Schulabgängern beste Chancen für eine individuelle Berufskarriere. Mit diesen Aussichten starteten am Montag, 19. August, auch am Bosch Rexroth-Standort in Erbach elf Nachwuchskräfte in das neue Ausbildungsjahr. Sie vertrauen der langen Ausbildungstradition beim Spezialisten für Antriebs- und Steuerungslösungen und dürfen neben einer fundierten fachlichen Qualifikation auch die Schulung sozialer Kompetenzen erwarten.


Erbach. Neben Elektronikern für Geräte und Systeme sowie Maschinen- und Anlagenführern sind unter den angehenden Fachkräften auch Studierende der Elektrotechnik. Das Werk in der südhessischen Kreisstadt will in den anspruchsvollen Berufen eigene Fach- und Führungskräfte ausbilden, auch um rechtzeitig Ersatz für altersbedingt ausscheidende Mitarbeiter zu haben. Auf dem Weg zur Fach- oder Führungskarriere stehen den Auszubildenden durchaus individuelle Wege offen: So entschied sich beispielsweise Natascha Budsky nach ihrer Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme nun, ein duales Studium anzuschließen – und wählte erneut Bosch Rexroth als Stammbetrieb.

Einen besonderen Stellenwert legen die Ausbilder in Erbach neben dem Erwerb fachlicher Qualifikationen auf zentrale „Bosch-Werte“ wie Zuverlässigkeit, Initiative, Offenheit und Vertrauen. Schon in der Einführungsphase soll mit speziellen Aktivitäten zum Teambuilding der Grundstein für ein faires Miteinander im und außerhalb des Betriebs gelegt werden, „Ausbildungsbegleitende Programme und Projekte unterstützen diesen Ansatz“, ergänzt Loni Emig, Personalleiterin am Standort Erbach. „Deshalb wechseln unsere Auszubildenden für eine Woche die Seite. An die Stelle der alltäglichen Arbeit in der Lehrwerkstatt rücken dann soziale Aufgaben, beispielsweise im Umgang mit behinderten Menschen.“


Insgesamt nehmen an allen deutschen Standorten bei Bosch Rexroth in diesem Jahr 143 Auszubildende und 76 Studierende ihre Ausbildung auf. Trotz einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld bietet das Unternehmen sogar mehr jungen Menschen als im Vorjahr die Chance zu einer Berufsausbildung.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de