Inhalt
PI 077-13 26.07.2013

Lohr: „Der schwarze Sand ist toll“

Lohr: „Der schwarze Sand ist toll“

Rasselbande bei Bosch Rexroth: Drei Kindergartengruppen besuchten in den letzten Tagen unter anderem Ausbilder Kurt Völker (rechts) und seine Azubis in der Ausbildungswerkstatt der Gießerei.

Kindergartenkinder aus der Region schnuppern Technik-Luft


„Der schwarze Sand ist toll, den nehmen wir mit zu uns in den Kindergarten.“ Die acht Jungen und Mädchen aus dem Wombacher Kindergarten St. Franziskus fühlten sich bei Bosch Rexroth in Lohr gleich heimisch. Einen Vormittag waren sie zu Gast in der Ausbildungswerkstatt der Gießerei, um sich auf spielerische Art und Weise dem spannenden Thema Technik zu nähern – in diesem Fall den Grundlagen der Urformtechnik. Unter Anleitung von Ausbilder Kurt Völker und seinen Auszubildenden stellten die Sechs- bis Siebenjährigen zu Beginn Sandformen her, indem sie Quarzsand mit Wasser, Tonmehl und Kohlenstaub mischten. In diese Formen gossen sie im Anschluss geschmolzenes Zinn, um ihr Gussstück zu produzieren, einen kleinen Gabelstapler mit flacher Rückseite zum Aufhängen. Bevor die Vorschüler ihn mit nach Hause nehmen durften, galt es noch ein Bild über die Erlebnisse zu malen und ein paar einfache Fragen zu beantworten. „So ist gesichert, dass die neuen Erfahrungen auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen“, erklärt Völker.


Am gleichen Tag sammelten Sendelbacher Kindergartenkinder bei Ausbilder Bernd Mehling erste Erfahrungen im Bereich Elektronik. Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten Lohr-Seeweg waren einige Tage vorher bei Ausbilder Joachim Englert und erforschten einen Vormittag lang fachkundig die Mysterien der Mechanik. Im Rahmen von Bildungspartnerschaften unter dem Dach der Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“ arbeitet Bosch Rexroth bereits seit dem Jahr 2007 mit Lohrer Kindergärten zusammen, um Kindern Spaß an technischen Fragen zu vermitteln und so ein langfristiges Interesse zu wecken.


Bildunterschriften:


Bild 1:

Rasselband bei Bosch Rexroth: Drei Kindergartengruppen besuchten in den letzten Tagen unter anderem Ausbilder Kurt Völker (rechts) und seine Azubis in der Ausbildungswerkstatt der Gießerei


Bild 2:

Aus geschmolzenem Zinn gossen die Vorschüler des Wombacher Kindergartens einen kleinen Gabelstapler.

Bild 3:

Wissenswertes über die Elektrik erfuhren die Jungs und Mädels vom Kindergarten Sendelbach bei Ausbilder Bernd Mehling.


Bild 4:

Bei Ausbilder Joachim Englert und seinen Azubis drehte sich beim Besuch der Lohrer Seeweg-Kindergartenkinder alles um das Thema „Mechanik“.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de