Inhalt
PI 076-13 22.07.2013

Lohr: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Lohr: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Die Klasse 9a besuchte mit Mathe- und Physiklehrer Olav Langer (rechts) das Ausbildungszentrum. Ausbilder Bernd Mehling (links) unterstützte die Klasse bei ihrer Projektarbeit.

Neuntklässler bekommen nach erfolgreichem Projektabschluss eine Einladung zu Bosch Rexroth


Am Donnerstag besuchten 24 Neuntklässler der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule die Ausbildungswerkstatt von Bosch Rexroth in Lohr. Die Klasse hatte im Rahmen einer Schulprojektarbeit ein technisches Projekt mit dem Antriebs- und Steuerungsexperten durchgeführt. Bei ihrem Besuch im Unternehmen konnten sich die Schüler ein Bild von einer Ausbildung in einem internationalen Industrieunternehmen machen.


Lohr. Der Praxisbezug spielt in der Schulbildung eine immer wichtigere Rolle. So gehört eine praktische Projektarbeit für die Neuntklässler der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule seit Jahren zum festen Lehrplan. Katharina Schwab, Fabian Gowor, Jannis Heim und Johannes Schürr hatten zur Bearbeitung ihres technischen Themas die Bosch Rexroth AG als Partner gewinnen können. Für die Ausarbeitung war technisches Know-How genauso von Nöten wie die passenden Bauteile und Materialien für die praktische Umsetzung. Beides fanden die Schüler bei Ausbilder Bernd Mehling. Er war vom Engagement der Schüler so begeistert, dass er sich die Abschlusspräsentation in der Aula der Realschule nicht entgehen ließ. Um die Schüler für ihre Mühen und ihren Einsatz zu entlohnen, beschloss Mehling spontan, die gesamte Klasse zu einer Führung durchs Ausbildungszentrum und einem Mittagessen in der Kantine einzuladen. Dabei beantwortete er Fragen rund um die Ausbildung bei Bosch Rexroth und erklärte der Klasse das Bewerbungsverfahren. Tüpfelchen auf dem „i“ war die Übergabe eines Teilnehmerzertifikates, welches die künftigen Schulabgänger ihren Bewerbungsmappen beilegen können.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de