Inhalt
19.06.2013

Lohr: Kurzpraktikum: Mittelschüler bauen Elektromotor

Lohr: Kurzpraktikum: Mittelschüler bauen Elektromotor

Welchen Nutzen hat mein Schulwissen für den Berufseinstieg? Sind allein meine Noten ausschlaggebend bei einer Bewerbung? Mit solchen und ähnlichen Fragen kamen 9 Schüler der Lohrer Gustav-Woehrnitz-Mittelschule zu einem zweitägigen Kurzpraktikum in die Ausbildungswerkstatt von Bosch Rexroth. Hierbei vertieften die Schülerinnen und Schüler unterrichtsbegleitend ihr Wissen im Bereich der Elektrotechnik und sammelten zusätzlich wertvolle Erkenntnisse für ihren künftigen Einstieg in das Berufsleben.


Während am ersten Tag noch theoretische Grundlagen des Elektromagnetismus im Vordergrund standen, setzten die Mädchen und Jungen am zweiten Tag ihr Wissen bereits für den Bau eines Elektromotors mithilfe eines Bausatzes ein. Dafür waren die neuen Kenntnisse genauso wichtig wie handwerkliches Geschick und Teamarbeit.


Am Ende hatten die Schüler Gelegenheit für Fragen zu Berufsbildern bei Bosch Rexroth sowie zum Einstellungsverfahren. Dabei erläuterte Bernd Mehling, Ausbilder beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten, dass neben den Schulnoten auch die Zeugnisbemerkungen sowie die soziale Kompetenz und das Auftreten von entscheidender Bedeutung für eine Anstellung bei Bosch Rexroth sind.


Bosch Rexroth bietet das Kurzpraktikum bereits seit 6 Jahren an. Das Projekt ist Teil der Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“, an dem sich mehr als 60 Unternehmen beteiligen.


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de