Inhalt
PI 089-13 09.09.2013

Hydrostatische Kompakteinheit A41CTU in neuer Nenngröße für Leistungsverzweigungsgetriebe im unteren PS-Bereich

Hydrostatische Kompakteinheit A41CTU in neuer Nenngröße für Leistungsverzweigungsgetriebe

Die neue Nenngröße der A41CTU mit einem 110-ccm-Verstelltriebwerk und einem 90-ccm-Konstanttriebwerk erschließt jetzt auch die untere Leistungsklasse.

Mehr Fahrkomfort und weniger Verbrauch für kleine Traktoren


Den Kraftstoffverbrauch senken und gleichzeitig den Fahrkomfort steigern: War es bislang vor allem Traktoren über 140 PS vorbehalten, diese Ziele auch mit stufenlos verstellbaren Leistungsverzweigungsgetrieben (CVT) zu erreichen, erschließt Rexroth jetzt mit einer kleineren Ausführung der hocheffizienten hydrostatischen Kompakteinheiten A41CTU diese Vorteile für Traktoren der unteren Leistungsklassen zwischen 80 und 140 PS.


Leistungsverzweigte Getriebe kombinieren die mechanische Kraftübertragung mit einer hydrostatischen Kompakteinheit. Dabei beeinflusst die Effizienz der hydrostatischen Baugruppe entscheidend den Einspareffekt und die Komfortsteigerung des CVT-Getriebes. In den oberen Marktsegmenten setzen zahlreiche Getriebehersteller bereits auf ein neues, von Rexroth eingeführtes Konstruktionsprinzip. Die Kombination eines Schrägscheiben-Verstelltriebwerks mit einem Schrägachsen-Konstanttriebwerk in der A41CT steigert sowohl den volumetrischen als auch den mechanisch-hydraulischen Wirkungsgrad im Vergleich zu konventionellen Konzepten mit zwei Schrägscheiben-Triebwerken.


Die kompakte A41CTU, mit der Platz sparenden U-Anordnung und direktem Anbau an den Dieselmotor, eignet sich besonders für mittlere Leistungsklassen. Die auf der Agritechnica 2013 vorgestellte neue Nenngröße mit einem 110-ccm-Verstelltriebwerk und einem 90-ccm-Konstanttriebwerk erschließt jetzt auch die untere Leistungsklasse.


Dort zählen vor allem geringe Baumaße und eine anwendungsgerechte Leistung. Die hohe Leistungsdichte führt zu einer kompakten Bauform, ein wichtiger Aspekt, da durch die verschärften Abgasnormen Komponenten für die Abgasnachbehandlung zunehmend mehr Platz beanspruchen. Die neue Nenngröße 110/90 deckt die Kraftübertragung für Dieselmotoren bis 140 PS mit zwei Fahrbereichen anwendungsgerecht ab.


Neben den Verbrauchsvorteilen verbessern Leistungsverzweigungsgetriebe mit der hydrostatischen Kompakteinheit A41CTU den Fahrkomfort. Das Fahrverhalten ist wesentlich ruckfreier und komfortabler, weil die hydrostatische Kompakteinheit einen höheren Anlaufwirkungsgrad und ein kleineres Losbrechmoment bietet. Somit verursacht diese weniger Unstetigkeiten beim Drehrichtungswechsel.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeugtechnik, Energie und Gebäudetechnik, Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern erwirtschafteten mehr als 306.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2012 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 52,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete mehr als 4.700 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern – Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Maria-Theresien-Straße 23
97816  Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1260
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

06.09.2017
Presseinformation

Höhere Verfügbarkeit von Landwirtschafts- und Forstmaschinen durch smarten Service

In Rahmen der Elektronifizierung der Mobilhydraulik entwickelt Bosch Rexroth neue, datenbasierte Dienstleistungen rund um mobile Arbeitsmaschinen. Die Dienstleistung PredictDrivetrain von Bosch Rexroth erkennt anhand von Betriebs- und Sensordaten Verschleiß und kann die verfügbare Restlebensdauer bestimmen. Damit können Ausfälle von Traktoren, Mähdreschern und anderen Landwirtschafts- und Forstmaschinen im Feld vermieden werden, und das ohne die heute üblichen präventiven betriebsstundenbasierten Überholintervalle. Die schlanke Ermittlung von Betriebsdaten dient auch in einer weiteren App, NextGenSpec, als Basis für die anwendungsgerechte Auslegung mechanischer Komponenten ohne Unter- und Überdimensionierungen. Bei der Montage von Neufahrzeugen verringert CalibrateHydraulics mit der Online-Übertragung von Komponenten-Prüfstanddaten an den OEM den Inbetriebnahmeaufwand deutlich.


06.09.2017
Presseinformation

Effiziente hydrostatische Fahrantriebe senken Dieselverbrauch

Vollernter, Feldspritzen, Mähdrescher: Neue hydrostatische Fahrantriebslösungen von Bosch Rexroth senken den Dieselverbrauch im Vergleich zu bisherigen Lösungen. Dazu kombiniert das Unternehmen im Wirkungsgrad gesteigerte Komponenten mit neuen, elektronifizierten Systemansätzen und Softwarepaketen. Die fortschreitende Elektronifizierung der Fahrantriebe bildet darüber hinaus die Basis für Assistenzsysteme, die den Fahrer entlasten und die Sicherheit der Fahrzeuge steigern.