Inhalt
PI 129-11 22.11.2011

Motion Logic mit Hydraulik-Know-how halbiert Engineeringaufwand

Motion Logic mit Hydraulik-Know-how halbiert Engineeringaufwand

Das Motion Logic System IndraMotion MLC ist für hydraulische Antriebsaufgaben optimiert und vereinfacht zudem das Engineering.

Komplett-Steuerung IndraMotion MLC von Rexroth

Zusätzlich zu den Technologiefunktionen für elektrische Antriebe verfügt IndraMotion MLC auch über zahlreiche bereits integrierte Funktionsbibliotheken der Fluidtechnik. Die vordefinierten Funktionen ersetzen in vielen Fällen das bislang notwendige Programmieren durch zeitsparendes Parametrieren. Die Erfahrung aus tausenden von Anwendungen der Elektrohydraulik ist in die Software eingeflossen. So reduzieren der speziell entwickelte Inbetriebnahme-Wizard sowie ein erweitertes Programmierverfahren für Bewegungsabläufe den Programmcode um bis zu 80 Prozent und den Zeitaufwand für das Engineering um die Hälfte. Das Ergebnis: Eine schnellere Umsetzung von kombinierten Antriebssystemen mit der Sicherheit, ausgereifte Hydraulikfunktionen sofort in einer Maschine umsetzen zu können.

Die Ethernet-basierte Echtzeitkommunikation sercos garantiert die notwendige synchrone Kommunikation zwischen Steuerung, Antrieben und I/O. Damit ermöglicht sie die hochdynamische Regelung aller Antriebe sowohl in zentralen als auch dezentralen Konzepten. Für Echtzeit-unkritische Kommunikationsaufgaben kann der Anwender die gängigen Feldbusse und Ethernet-Protokolle nutzen.

Das in die IndraMotion MLC integrierte Rexroth-Tool WinView erleichtert mit umfangreichen Diagnosemöglichkeiten die Fehlersuche und Prozessoptimierung. Das Tool zeichnet in bis zu 100 Kanälen sämtliche SPS- und Prozessvariablen in Echtzeit auf und speichert sie kontinuierlich als Langzeitaufzeichnung auf einem PC ab. Das vereinfacht die Analyse sporadischer Anlagenfehler und beschleunigt das Wiederanlaufen nach Störungen.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Bosch Rexroth AG 
Marktplatz 3 
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
Anfragen-PR@boschrexroth.de