Inhalt
PI 103-11 10.10.2011

Die analoge Art, weite Wege zu messen

Die analoge Art, weite Wege zu messen

Der Wegmesssensor SM6-AL von Rexroth mit maximalen Wegmesslängen von 1007 mm ist einfach auf dem Profilzylinder zu montieren.

Der neue Wegmesssensor SM6-AL von Rexroth erweitert das Einsatzspektrum für lange Pneumatikzylinder

Ob für eine Qualitätsprüfung, zur Messung der Dickentoleranz oder auch zur Verschleißfeststellung: Die Wegmesssensoren der Serie SM6 nutzen den Halleffekt aus, um Zylinderbewegungen präzise zu überwachen – und das mit großer Wiederholgenauigkeit und hoher Auflösung. Dies macht es möglich, auch Wege von 0,1 mm zu messen.

Bei der neuesten Komponente aus dieser Serie, dem Sensor SM6-AL, ist der Wegmessbereich außerordentlich lang: Bis zu 1007 mm kann die zu messende Strecke betragen. Das Gehäuse aus Aluminium garantiert dabei Stabilität und Torsionsschutz.

Alle Sensoren der Serie SM6 zeichnen sich durch Genauigkeit und sehr gute Linearität des Ausgangssignals aus. Basis hierfür ist die hohe Abtastrate von 1 Millisekunde.

Die Programmierung des Wegmessbereichs ist sehr anwenderfreundlich: Ein Bedienelement auf dem Sensor ermöglicht das einfache und intuitive Einstellen des Nullpunkts sowie die variable Auswahl des Wegmessbereichs. Der Anwender gibt lediglich den gewünschten Anfang- und Endpunkt innerhalb des maximal möglichen Wegmessbereichs des Sensors ein. So werden zurückgelegte Wege des Kolbens im Messbereich des Zylinders hochpräzise erfasst. Diese Funktionalität bietet maximale Flexibilität in der Gestaltung von technischen Lösungen und in der Steuerungsprogrammierung.

Die kompakten Sensoren sind einfach zu montieren – direkt in die Zylindernut oder mit Hilfe von Klemmhaltern am Profil. Dass die Einbauposition und -richtung der Sensoren beliebig gewählt werden können, erleichtert die Installation weiter. Die Sensor-Lösung ist kompakt gebaut, einfach, kostensparend, effektiv und leicht montierbar; ein echtes Multitalent in Sachen analoger Messsensorik.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Bosch Rexroth AG 
Marktplatz 3 
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
Anfragen-PR@boschrexroth.de