Inhalt
PI 029-11 06.04.2011

Multitechnologie- und Branchenlösungen im Mittelpunkt

Rexroth mit zahlreichen Innovationen auf der Hannover Messe

Die Anwender stehen unter einem enormen Kostendruck durch die Globalisierung. Den können sie nur durch hochproduktive Maschinen und Anlagen auffangen. Dazu muss die Automatisierung perfekt zu den Anforderungen der Branche passen. Wir bieten passende Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen im Markt. Rexroth hat über Jahrzehnte gewachsenes Branchen- und Anwendungs-Know-how und ist weltweit mit Spezialisten vor Ort, um regional Lösungen und Projekte zu realisieren. Immer wichtiger wird dabei auch die Ressourceneffizienz. Mit Rexroth 4EE (for Energy Efficiency) haben wir vier entscheidende Hebel für eine höhere Energieeffizienz identifiziert, die über alle Antriebs- und Steuerungstechnologien hinweg wirken: Produkte und Systeme mit optimiertem Wirkungsgrad, Rückspeisung und Speicherung überschüssiger Energie, bedarfsgesteuerter Energieeinsatz sowie nicht zuletzt eine systemische Gesamtbetrachtung mit optimaler Projektierung, Simulation und Beratung“, erläutert Dr. Steffen Haack, Leitung Vertrieb und Branchenmanagement Fabrikautomation der Business Unit Industrial Applications der Bosch Rexroth AG.

„Technik muss einfach beherrschbar sein. Der Markt fordert eindeutig ein einfaches und schnelles Engineering, um die Time to Market zu verkürzen. Unser entscheidender Ansatz dazu ist unsere einzigartige Multi-Technologie-Kompetenz und Branchen-Know-how für alle Antriebs- und Steuerungstechnologien. Mit der IndraMotion MLC vereinfacht Rexroth beispielsweise auf Systemebene die Realisierung technologieübergreifender Automatisierungen. In ihr sind alle hydraulikspezifischen Regler bereits in der Steuerungssoftware abgelegt. Damit vereinfacht Rexroth die Projektierung und Inbetriebnahme, den Betrieb und die Diagnose in hochproduktiven Maschinenkonzepten. Anwender nehmen die elektrischen, hydraulischen und hybriden Antriebe komfortabel mit dem gleichen Engineering-Tool IndraWorks in Betrieb“, so Lucas Wintjes, Leitung Vertrieb und Branchenmanagement Maschinen-, Anlagenbau und Engineering der Business Unit Industrial Applications der Bosch Rexroth AG.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für die Anlagenausrüstung und Fabrikautomation, für mobile Arbeitsmaschinen sowie für die Nutzung regenerativer Energien. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2009 mit 34.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter: www.boschrexroth.com/press

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 283 500 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch rund vier Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Susanne  Herzlieb
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1573
Fax: +49 9352 18-1812
susanne.herzlieb@boschrexroth.de