Inhalt
PI 004-11 11.01.2011

Innovationen für effizienten Klimaschutz

Innovationen für effizienten Klimaschutz

Dr. Karl Tragl, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG

Dr. Karl Tragl, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG

„Nur Unternehmen, die sich auf die veränderten Rahmenbedingungen nach der Krise einstellen, können den Wandel gestalten und Impulse geben“, betonte Dr. Karl Tragl, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG, auf dem Round Table Pressegespräch der Hannover Messe International in Frankfurt.

Der Strukturwandel ist vor allem durch die nachhaltige Verschiebung der Absatzmärkte in Richtung Asien geprägt. „Rexroth ist seit vielen Jahren an vielen Standorten aktiv auf diesen Märkten präsent und in der Lage, komplette regionale Wertschöpfungsketten abzubilden“, so Tragl. „Durch den gezielten Ausbau von Entwicklungskompetenzen vor Ort nehmen wir die Anforderungen unmittelbar auf und entwickeln regional angepasste Produkte..“ Damit gibt Rexroth sowohl Impulse für ein überdurchschnittliches Wachstum in den Märkten Asiens und Südamerikas als auch in den angestammten Industrieregionen Europa und Nordamerika.

„Ein wesentlicher Treiber für den beschleunigten Wandel ist die weltweite Einsicht, dass wir unser Klima durch einen reduzierten CO2-Ausstoß schützen müssen“, unterstrich der Vorstandsvorsitzende. Rexroth präsentiert auf der Hannover Messe International zahlreiche serienreife Lösungen für eine höhere Energieeffizienz von Maschinen und Anlagen. Sie reduzieren den Energieverbrauch industrieller Fertigung und senken den Dieselverbrauch und damit die Abgasemissionen mobiler Arbeitsmaschinen. Zusätzlich zielt das Dienstleistungsangebot einer Energieeffizienzberatung auf die Optimierung von Fertigungseinrichtungen und Fabriken. „In Kundenprojekten haben wir damit die Energieeffizienz vorhandener Maschinenparks mit geringen Investitionen deutlich gesteigert, und die Investitionen rechnen sich oft in weniger als einem Jahr durch den niedrigeren Energieverbrauch“, hob Tragl hervor und fasste abschließend zusammen: Rexroth erfüllt das Motto der Hannover Messe International „Get New Technologies first“ mit Leben – und zwar angepasst auf die jeweiligen regionalen und technologischen Anforderungen als Voraussetzung für effizienten Klimaschutz.“

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für die Anlagenausrüstung und Fabrikautomation, für mobile Arbeitsmaschinen sowie für die Nutzung regenerativer Energien. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2009 mit 34.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter: www.boschrexroth.com

 

Pressesuche


Kontakt

Susanne  Herzlieb
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1573
Fax: +49 9352 18-1812
susanne.herzlieb@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

09.12.2015
Statement

Da geht noch mehr: In der vernetzten Produktion wird Energieeffizienz weiter steigen

In der künftigen Industrie 4.0 wird es möglich sein, energieeffiziente Maschinenkonzepte auf ganze Fabriken zu übertragen. Wie das aussehen kann, erläutert Dr. Karl Tragl, Vorsitzender des Vorstands der Bosch Rexroth AG:


04.10.2016
Presseinformation

Zukunftsweisende Zusammenarbeit: Bosch Rexroth gemeinsam mit Vertriebspartnern auf der Motek 2016

Bosch Rexroth hebt die Zusammenarbeit mit seinen Vertriebspartnern auf eine neue Stufe: Erstmals wird der Hersteller und Lieferant von Automationstechnologien gemeinsam mit drei weiteren Unternehmen auf der internationalen Fachmesse Motek vertreten sein. So werden die teamtechnik Industrieausrüstung GmbH, die PTS Automation GmbH und die DFS Montageautomation GmbH in Halle 4, Stand 4305 jeweils eigene Lösungen am Bosch Rexroth Messestand präsentieren. Mit der Partnerschaft unterstreichen die vier Unternehmen ihren Anspruch, Kunden noch umfassender, intensiver und vielfältiger zu betreuten, damit diese ihre Automatisierungsprojekte so effizient wie möglich umsetzen können. Besucher der Motek erwarten vom 10. bis zum 13. Oktober in Stuttgart neben Highlights aus der Montage- und Lineartechnik wegweisende Komponenten und Systemlösungen für die Umsetzung von Industrie 4.0-Anwendungen.