Inhalt
PI 096-11 21.09.2011

Agritechnica 2011: Effiziente Lösungen für die smarte Feldarbeit von morgen

Agritechnica 2011: Effiziente Lösungen für die smarte Feldarbeit von morgen

  • Verstellpumpe für energiesparende Load-Sensing-Systeme auch bei kleineren Traktoren
  • Neue Bausteine zur Ventilansteuerung und für die Erweiterung der elektrohydraulischen Hubwerksregelung
  • Effizientere und kompaktere hydrostatische Kompakteinheit für moderne Leistungsverzweigungsgetriebe

Neue clevere Bausteine für die Hubwerksregelung

Die ständige Weiterentwicklung der bewährten elektrohydraulischen Hubwerksregelung EHR belegt Rexroth auf der diesjährigen Agritechnica mit drei neuen, optional erhältlichen Bausteinen für mehr Komfort und Effizienz:

Die Automatic Hitch Control AHC ermöglicht unabhängig vom Anbaugerät optimale Ergebnisse bei der Bodenbearbeitung und somit eine Steigerung der Produktivität. Denn AHC regelt automatisch und dynamisch das Verhältnis zwischen Lage und Zugkraft. Der Bediener wählt lediglich die erforderliche Tiefe der Bearbeitung und wird so effektiv entlastet.

[-> PI_098_11_AHC]

Die hydraulische Pressure Relief Control PRC bietet ebenfalls höheren Komfort. Mussten Anbaugeräte bisher noch mit Federn eingehängt und diese mechanisch justiert werden, können Fahrer nun die Einstellungen bequem in der Kabine über das Hydrauliksystem vornehmen. Mit PRC folgt das Anbaugerät stets der jeweiligen Bodenkontur und gewährleistet boden- und materialschonende Bearbeitung, ob mit Mäher- oder Schneepfluganbau. Darüber hinaus spart PRC Bauraum und Kosten, da die Regelung ohne Speicher und Drucksensoren auskommt.

Auch der Hitch Lowering Support HLS wirkt sich arbeitserleichternd aus: Es ermöglicht ein druckunterstütztes und somit schnelles Senken des Hubwerks bei kaltem Öl mit oder ohne Anbaugeräte. Durch den definierten Druck können Anbaugeräte zudem leichter abgekoppelt werden, insbesondere bei verklemmten Fanghaken. Während die gesamte EHR-Funktionalität bestehen bleibt, sorgt HLS für eine sinnvolle Ergänzung.

Kraftstoff sparen bei Traktoren der unteren Leistungsklasse

Kraftstoff sparen ist das Hauptziel der neuentwickelten Axialkolben-Verstellpumpe A1VO. Das Konzept ist speziell auf kleinere Traktoren ausgerichtet und ermöglicht den wirtschaftlichen Einsatz von verbrauchs- und damit emissionsreduzierenden Load-Sensing-Systemen, die sich in großen Traktoren bereits durchgesetzt haben. Simulationen auf Basis eines marktüblichen 90-PS-Dieselmotors belegen Verbrauchseinsparungen zwischen zehn und 15 Prozent pro Betriebsstunde im gemischten Betrieb. Auf die übliche Betriebsdauer von 6.000 Stunden hochgerechnet, ergeben sich so auf Basis einer in der Praxis gewonnenen, typischen Lastzyklusverteilung Einsparungen von rund 10.000 Litern Diesel.

[-> PI_097_11_A1VO]

Einzigartiges Kompaktgetriebe

Als Schlüsselkomponente moderner Leistungsverzweigungsgetriebe bringt die neue hydrostatische Kompakteinheit A41CT von Rexroth mehr Effizienz und Bedienkomfort auf Feld und Straße. Deutlich verbesserter Wirkungsgrad, höhere Leistungsdichte und kompaktere Bauweise sind das Ergebnis der erstmaligen Kombination von Schrägscheibenverstell- und Schrägachsenkonstanttriebwerk in einem Gehäuse. Im Serieneinsatz verschiedener Getriebehersteller verzeichnet die A41CT bereits erste Erfolge. In der Praxis überzeugt sie durch ruckfreies, komfortables Fahrverhalten, hohen hydraulisch-mechanischen Wirkungsgrad und reduzierten Kühlbedarf.

[-> PI_099_11_A41CT]

Einsatzbereite Traktor-Ventilansteuerung

Hohe Effizienz ist bei modernen Traktoren auch in der Arbeitshydraulik unabdingbar. Rexroth stellt mit Tractor Valve Control TVC eine Software zur Ansteuerung von elektrohydraulischen Zusatzwegeventilen vor. Sie erleichtert vor allem kleineren Traktorherstellern den Einstieg in die Elektrohydraulik und die damit verbundenen Vorteile in Bezug auf Effizienz und Komfort. Statt kostenintensiver eigener Softwareentwicklung zur Einbindung von Ventilen steht mit TVC nun ein einsatzbereites Paket zur Verfügung.

[-> PI_100_11_TVC]

Rexroth auf der Agritechnica 2011: Halle 09 – Stand E17

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter: www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Birgit Meyer
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1292
Fax: +49 711 811 517-2973
birgit.meyer@boschrexroth.de