Inhalt
PI 137-11 Maschinensicherheit, 19.12.2011

Maschinensicherheit: Konformitätsvermutung der EN 954 läuft Ende 2011 aus

Die verlängerte Konformitätsvermutung der EN 954-1 für Spezialanwendungen nach der Europäischen Maschinenrichtlinie läuft Ende 2011 endgültig aus. Damit gilt die Systematik der ISO 13849-1/-2 oder IEC 62061 nun auch zwingend für alle in der Europäischen Union in den Verkehr gebrachten Sondermaschinen. Maschinenhersteller müssen die Erfüllung dieser Norm in ihren Maschinensteuerungen nachweisen und dokumentieren. Darüber hinaus entwickelt die ISO 13849 Beispielwirkung in immer mehr Absatzmärkten. Die Sicherheitsexperten von Bosch Rexroth weisen darauf hin, dass beispielsweise in Brasilien Ende 2010 mit der NR12 die Anforderungen an sichere Maschinen in Anlehnung an die Europäische Maschinenrichtlinie neu geregelt wurden. Das betrifft sowohl neue, als auch bereits installierte Maschinen, die zum Teil nachgerüstet werden müssen.

Bei der Umsetzung dieser technologieübergreifenden Norm für funktionale Sicherheit unterstützt Bosch Rexroth Maschinenhersteller aller Branchen bereits seit Jahren. Aus dieser umfassenden Praxis-Erfahrung hat das Unternehmen das “Handbuch zur Umsetzung der funktionalen Sicherheit nach ISO 13849 – 10 Schritte zum Performance Level“ mit einer praxisnahen Beschreibung aller notwendigen Schritte und wichtigen Fallbeispielen verfasst. Darüber hinaus bietet Bosch Rexroth Dienstleistungen wie Schulungen und Beratungen rund um das Thema normgerechte Sicherheit in Europa und den internationalen Märkten.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regional­gesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Län­dern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Susanne  Herzlieb
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1573
Fax: +49 9352 18-1812
susanne.herzlieb@boschrexroth.de